Walter Thomas zeigt Amshausens Schönheiten bei zwei botanischen Wanderungen im März
Auf zu den Leberblümchen!

Steinhagen-Amshausen (WB/vh). Sie sind selten, bedroht und geschützt: Jedes Frühjahr zeigen sich im Naturschutzgebiet Jakobsberg die Leberblümchen.

Mittwoch, 20.02.2019, 10:38 Uhr aktualisiert: 20.02.2019, 12:26 Uhr
Geschützte Pflanze, die sich jedes Frühjahr in Form ganzer Blütenteppiche im Naturschutzgebiet Jakobsberg in Steinhagen-Amshausen zeigt: das Leberblümchen. Foto: Annemarie Bluhm-Weinhold
Geschützte Pflanze, die sich jedes Frühjahr in Form ganzer Blütenteppiche im Naturschutzgebiet Jakobsberg in Steinhagen-Amshausen zeigt: das Leberblümchen. Foto: Annemarie Bluhm-Weinhold

Je nach Witterung bedecken die bläulichen Blütensterne meist ab Mitte März den Waldboden und bilden einen spektakulären Blütenteppich. Nicht immer sind die Leberblümchen gleich zu entdecken; doch Stadtführer Walter Thomas weiß, wo man sie findet. Er lädt für Sonntag, 17. März, und für Sonntag, 24. März, jeweils zur botanischen Führung durch den Amshau­sener Jakobsberg ein.

Dann zeigt er neben den Leberblümchen auch Buschwindröschen, vielleicht auch schon erste Schlüsselblumen, Waldmeister und andere blühende Schönheiten.

Die zweistündige Wanderung beginnt um 14 Uhr an der Alten Feuerwehr Amshausen am Tiergarten 44 und endet dort auch bei Kaffee und Kuchen. Die Teilnahme kostet fünf Euro. Es ist eine Anmeldung erforderlich unter Telefon 0 52 04/84 97.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6405068?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
Verheerender Brand auf Reiterhof: Polizei sucht Kia-Fahrer
Weiße Rosen erinnern an den Tod von sieben Pferden, die durch den gelegten Brand keine Chance hatten. Foto: Louis Ruthe
Nachrichten-Ticker