Sa., 18.05.2019

Regionalwettbewerb am 18. Mai in Bielefeld: Hörmann-Mitarbeiter rechnet sich Chancen aus Stapeln gegen die Uhr

Unter die Kiste und hoch damit: Beim Stapler-Cup müssen die Gabelstaplerfahrer ihr Geschick beweisen.

Unter die Kiste und hoch damit: Beim Stapler-Cup müssen die Gabelstaplerfahrer ihr Geschick beweisen. Foto: Neotechnik

Bielefeld/Steinhagen (WB). Hoch, die Gabel! An diesem Samstag, 18. Mai, treten beim 20. Neotechnik-Stapler-Cup in Bielefeld 82 Gabelstaplerfahrer, darunter drei Frauen, gegeneinander an. Mit am Start ist auch ein Teilnehmer der Firma Hörmann aus Steinhagen.

Es geht um den Regionalmeistertitel für das nördliche Nordrhein-Westfalen und um Startplätze für das deutschlandweite Stapler-Cup-Finale in Aschaffenburg. Begleitet wird der Wettbewerb auf dem Firmengelände in Bielefeld durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für alle Besucher; die kleinen Gäste kommen auf dem Kinderparcours »Stapler Wars«, beim Kinderschminken und verschiedenen Bastelaktionen auf ihre Kosten.

Deutsche Meisterschaft folgt im September in Aschaffenburg

In Bielefeld steigt damit eine der 25 deutschlandweit ausgetragenen Regionalmeisterschaften; hier können sich die Teilnehmer – alle im Besitz des für die Teilnahme verpflichtenden Staplerführerscheins – für das 15. Finale des Stapler-Cups qualifizieren, das vom 19. bis 21. September auf dem Aschaffenburger Schlossplatz stattfindet. Aus den Regionalmeisterschaften ziehen 60 Qualifikanten in die Finalrunde der Deutschen Meisterschaft ein; zwei dieser Startplätze werden mit den Besten aus Bielefeld besetzt. Zusätzlich können die fähigsten Frauen des Neotechnik-Stapler-Cups Plätze in der Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft der Staplerfahrerinnen erobern.

Favorit in Bielefeld ist der 39-jährige Gewinner des Vorjahres, Andrey Just aus Lippstadt. Auch der Regionalmeister von 2017, Oleg Schmidt aus Rheda-Wiedenbrück, Staplerfahrer bei Hörmann in Steinhagen, rechnet sich gute Chancen aus.

Training soll auch zur Vermeidung von Unfällen in Betrieben beitragen

Neotechnik-Geschäftsführer Valentin Prior erklärt das Reglement: »Mit unterschiedlichen Gabelstaplern müssen auf verschiedenen Parcours’ logistische, aus dem Arbeitsalltag abgeleitete Aufgaben in Bestzeit absolviert werden: etwa Basketbälle in Körbe versenken oder Miniaturen von Bier-Fässchen mit Modellstaplern, die auf die eigentlichen Staplerzinken montiert sind, verladen.« Erklärte Absicht des Stapler-Cups sei es, durch das Training einer besonders aufmerksamen und umsichtigen Fahrweise zur Vermeidung von Unfällen in Lagern und Logistikbetrieben beizutragen. »Davon profitieren die Teilnehmer selbst und ihre Arbeitgeber«, so Prior.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6620212?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F