600 Zuschauer feiern die jungen Akteure der Steinhagener Tanzschule Dröge
Kleine Stars vor großem Publikum

Steinhagen (WB). Die Spannung im Zuschauerraum der Aula ist stets groß. Denn dass die Kostüme bei der Werkshow der Tanzschule von Tina Dröge ein echter Hingucker sind, ist mittlerweile bekannt.

Dienstag, 02.07.2019, 11:30 Uhr
Sogar Michael Jacksons »Thriller« wird auf der Bühne gezeigt. Foto: Sara Mattana
Sogar Michael Jacksons »Thriller« wird auf der Bühne gezeigt. Foto: Sara Mattana

Tanzschule Tina Dröge zeigt Werkschau

1/17
  • Foto: Sara Mattana
  • Foto: Sara Mattana
  • Foto: Sara Mattana
  • Foto: Sara Mattana
  • Foto: Sara Mattana
  • Foto: Sara Mattana
  • Foto: Sara Mattana
  • Foto: Sara Mattana
  • Foto: Sara Mattana
  • Foto: Sara Mattana
  • Foto: Sara Mattana
  • Foto: Sara Mattana
  • Foto: Sara Mattana
  • Foto: Sara Mattana
  • Foto: Sara Mattana
  • Foto: Sara Mattana
  • Foto: Sara Mattana

Und auch am vergangenen Sonntagnachmittag übertrafen die Nachwuchstänzerinnen und -tänzer wieder alle Erwartungen. Nachdem schon die Jüngsten als kleines tanzendes Puppentheater begeisterten, waren es vor allem die niedlichen Erdmännchenkostüme der kleinen Tänzerinnen, die tosenden Applaus ernteten. Etwa 600 stolze Eltern, Großeltern und Freunde hatten sich in der Aula des Schulzentrums versammelt, um sich die vielseitigen Darbietungen der Tanzschüler anzuschauen.

Auf die Beine gestellt wurde die Show von den Tanzlehrern Tina Dröge, Cornelia Schütze, Carlotta Koppmann, Laura Ann Bate, Priscila Scabone, Luiza Rosendahl, Ibrahim El Beltagy und Lukas Lippold. Sie haben gemeinsam mit den Tanzschülern in den vergangenen Wochen und Monaten die unterschiedlichsten Choreografien einstudiert.

»Mäusealarm« mit großen Ohren und Käsestücken

So herrschte beispielsweise »Mäusealarm«, als einige Kinder mit Käsestücken und großen Ohren über die Bühne flitzten. Auch die »Glücksengelchen« waren mit ihren langen weißen Kleidern ein echter Hingucker, bevor zu dem Stück »Chim Chim Cheri« viele kleine Schornsteinfeger samt Besenstiel ihrem Alltag nachgingen.

Es waren jedoch nicht nur einfallsreiche Motto-Tänze, die das Publikum immer wieder lautstark applaudieren ließen. Auch Darbietungen aus den Bereichen Jazzdance und Hip Hop ebenso wie der klassische Walzer zeigten, wie groß die tänzerische Palette der Schule ist. Denn zwischen den vielen Eigenkreationen schlichen sich beim »Radiomix« auch schaurig verkleidete Zombies auf die Bühne und tanzten Auszüge aus Michael Jacksons »Thriller«.

Eleganter »Tanz der Zuckerfee«

So führte die tänzerische Reise die Gäste von absoluten Tanz-Klassikern über bunte Tuch-Tänze und flotte Hip-Hop-Beats bis zu dem eleganten »Tanz der Zuckerfee«, während den ganzen Nachmittag über immer wieder schillernde Pailletten-Hüte, niedliche Verkleidungen sowie Choreografien voller Eleganz und Charme für Begeisterung sorgten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6741867?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
Hummels genügen zwei Chancen gegen chancenlose Arminen
Mats Hummels (rechts) hebt ab, köpft und trfft zum 2:0 - die Vorentscheidung in der Schüco-Arena. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker