Fr., 13.09.2019

Gemeinde Steinhagen will auf dem Wochenmarkt über die Entsorgung von Lampen aufklären Tausche Birne gegen Birne

Birne gegen Birne: da machen auch Bürgermeister Klaus Besser und die Klimaschutzmanagerinnen Gabriele Siepen und Anke Ulonska (von links) gern mit.

Birne gegen Birne: da machen auch Bürgermeister Klaus Besser und die Klimaschutzmanagerinnen Gabriele Siepen und Anke Ulonska (von links) gern mit. Foto: Annemarie Bluhm-Weinhold

Steinhagen (WB/anb). »Birne für Birne« heißt die Aktion. Wer am kommenden Donnerstag, 19. September, in der Zeit von 13 bis 17 Uhr auf dem Steinhagener Wochenmarkt am Stand des Klimaschutzmanagements eine gebrauchte oder auch defekte Energiesparlampe oder LED-Leuchte abgibt, der erhält dafür – eine Birne. Mit dem symbolischen, geradezu plakativen Tauschhandel verbindet die Gemeindeverwaltung vor allem Informationen über die richtige Entsorgung der Leuchtmittel.

Denn im Gegensatz zu Glühbirnen gehören Energiesparlampe und LED nicht in den Restmüll. Denn die LED-Lampe sei rein rechtlich ein technisch-elektronisches Gerät, falle damit unter das Elektroaltgerätegesetz und müsse gesondert entsorgt werden. »Zudem ist sie zu 90 Prozent recyclebar«, so Abfallberaterin Anke Ulonska.

Energiesparlampe enthält Quecksilber

Die Energiesparlampe indes enthalte technisch bedingt geringe Mengen an Quecksilber und sei deshalb schadstoffhaltig. »Das Quecksilber kann aber nur austreten bei einem Lampenbruch. Die Menge liegt unterhalb der Grenzwerte«, erklärt Anke Ulonska. Für diesen Fall der Fälle gibt sie Verhaltenstipps.

So sei es, wenn die Lampe in einer Leuchte zerbricht, wichtig, diese vom Stromnetz zu trennen und den Raum 15 Minuten lang durchzulüften. Dabei sollte man den Raum auch verlassen. Auch während der Aufräumarbeiten bleibt das Fenster am besten offen. Am besten Einmalhandschuhe anziehen! Alle größeren Teile kehrt man am besten mit einer festen Pappe zusammen und gibt sie in ein luftundurchlässiges Gefäß. Kleine Splitter kann man mit einem Klebeband aufnehmen. Der Staubsauger sollte nur das letzte Mittel sein, sein Beutel danach auch in die Mülltonne geworfen werden.

Entsorgung in Steinhagener Geschäften möglich

Entsorgen kann man Energiespar- und LED-Lampen nicht nur über die Gemeinde – im Rathaus steht gegenüber von Zimmer 213/214 eine Sammelbox. Bürgerinnen und Bürger können ihre Leuchtmittel auch an folgenden Stellen in Steinhagen abgeben: Edeka-Markt an der Mühlenstraße; Elektro Retzlaff, Brinkstraße 7 und 9; Hagebaumarkt, Woerdener Straße 12; sowie im Gebrauchtwarenkaufhaus Möbel & Mehr am Kirchplatz 28.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6921965?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F