Sa., 21.09.2019

50 Jahre Waldbad-Kita Steinhagen: Im Mitmach-Zirkus »Inakso« kommen die Kleinen groß raus Feuer, Fakire und ein Drahtseilakt

Eindrucksvoll: Nur vier Tage lang haben die Zwei- bis Sechsjährigen je eine halbe Stunde geprobt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen – so wie der tolle Drahtseilakt, den hier Madeleine Lagrin vom Zirkus ­»Inakso« begleitet.

Eindrucksvoll: Nur vier Tage lang haben die Zwei- bis Sechsjährigen je eine halbe Stunde geprobt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen – so wie der tolle Drahtseilakt, den hier Madeleine Lagrin vom Zirkus ­»Inakso« begleitet. Foto: Volker Hagemann

Von Volker Hagemann

Steinhagen (WB). Die 200 Nägel unter den nackten Füßen machen den kleinen Fakiren offenbar nichts aus. Im Gegenteil: Dazu grüßen die Jungs der Waldbad-Kita noch ganz cool mit Sonnenbrille in Richtung Publikum.

Und während die coolen Kleinen noch auf den Nägeln liegen, macht es ihnen auch nichts aus, dass sich weitere Mitstreiter als »Gewichte« auf ihnen postieren – die 200 Besucher in der Manege sind begeistert, Applaus!

Kleine Clowns und Dompteure begeistern die 200 Besucher

Die Fakir-Nummer der Kinder ist nur eine von sechs großartigen Darbietungen am Freitagvormittag im rot ausgeleuchteten Zelt. Das hat der Mitmach-Zirkus »Inakso« aus Borken derzeit neben der Evangelischen Kindertagesstätte Waldbad aufgebaut – mit Hilfe von 17 Eltern übrigens. Da tapsen Löwen durchs Zirkusrund, strapazieren Disco-Clowns das Zwerchfell, die Kinder werden zu Dompteuren, sie jonglieren, turnen und begeben sich mutig – und ohne zu straucheln! – aufs Drahtseil. Unter den Besuchern sind Kinder aller evangelischen Steinhagener Kindergärten und einige Bewohner des benachbarten Altenzentrums.

"

Wichtig: Alles ist freiwillig, es gibt für die Kinder keinen Zwang, irgendetwas zu lernen oder aufführen zu müssen. Es geht ausschließlich um den Spaß an der Sache.

Karl Lagrin, Mitmach-Zirkus »Inakso«

"

Vier Tage lang haben die 42 zwei- bis sechsjährigen Kinder der Waldbad-Kita jeden Tag eine halbe Stunde für ihren großen Auftritt geprobt. »Und sie hatten riesigen Spaß dabei«, berichten nicht nur Kita-Leiterin Yvonne Heitmann, sondern auch die »Trainer« Karl und Madeleine Lagrin. Die beiden bilden in ihrer Familie inzwischen die fünfte Generation, die für den Zirkus lebt und arbeitet – seit 2010 in Form des Mitmach-Zirkus’, mit dem die Lagrins Kindergärten und Schulen in ganz Deutschland besuchen. »Wichtig: Alles ist freiwillig, es gibt für die Kinder keinen Zwang, irgendetwas zu lernen oder aufführen zu müssen. Es geht ausschließlich um den Spaß an der Sache«, betont Karl Lagrin.

Die Aufführung anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Waldbad-Kita wurde ermöglicht durch eine 1000-Euro-Spende der Helmut-Helling-Stiftung, weitere 500 Euro steuerten der Kita-Förderverein, der Elternrat und der Kirchenkreis bei. Am Samstag, 21. September, gibt’s eine weitere Aufführung für die Eltern, danach zieht »Inakso« weiter zur Grundschule Künsebeck.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6945218?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F