Sa., 12.10.2019

Keine Wirkung für eine Siedlung: Schallgutachter rät zum individuellen Lärmschutz Absage an den Querriegel

Hier am Upheider Weg auf der Wiese neben der Rampe wäre ein Standort für eine Querriegel vorstellbar gewesen.

Hier am Upheider Weg auf der Wiese neben der Rampe wäre ein Standort für eine Querriegel vorstellbar gewesen. Foto: Bluhm-Weinhold

Von Annemarie Bluhm-Weinhold

Steinhagen  (WB). Der Querriegel als Lärmschutz – nach Berechnungen des Bielefelder Akustikexperten Klaus Brokopf ist das kein Mittel, um eine Siedlung gegen den Schall der Autobahn abzuschirmen.

»Querriegel wirken streng lokal«, sagte der Diplom Physiker, der am Donnerstagabend im Bauausschuss das von der Gemeinde in Auftrag gegebene Gutachten erläuterte. Er verwarf die Idee, das ein quer zur Autobahn gesetzter Wall oder eine Wand, seitlich einfallenden Lärm, etwa am Upheider Weg für das Wohngebiet nördlich der Patthorster Straße, in der Fläche mindern könnte. Aber er wies nach, dass Häuser, die direkt hinter einer solchen sieben Meter hohen Wand stehen, tatsächlich eine hörbare Lärmminderung von bis zu fünf dBA vor allem im Erdgeschoss, aber auch im ersten Obergeschoss aufweisen.

Brokopf: »Meine Einschätzung ist, dass Querriegel wirtschaftlich unwirksam sind.« Auf Nachfrage von Mechthild Frentrup (CDU) rechnete Bauamtsleiter Stephan Walter vor: 150 Meter lang sollte ein Querriegel schon sein, sieben Meter hoch, das macht 400.000 Euro oder auch mehr.

Die Lärmschutzwand wird vors Fenster geholt

»Also individuelle Lösungen mit Mauern und Schallschutzfenstern?«, fragte Christiane Manthey (Grüne) nach. Brokopf: »Das macht man durchaus auch für größere Mehrfamilienhäuser. Die Lärmschutzwand, optisch durchsichtig, wird vors Fenster geholt. Dann hat man großartige Ruhe und kann trotzdem problemlos lüften.« Seiner Darstellung nach idealer als schallisolierte Fenster.

Nachfragen aus den Ausschuss und von Zuschauern, die gerade zu dem Lärmthema zahlreich erschienen waren, nach einer nachträglichen Erhöhung des bestehenden Lärmschutzes beschied er abschlägig. Denn für eine derartige so genannte Lärmsanierung muss eine deutliche Steigerung der Verkehrsmenge und damit des Lärms vorliegen – wie am Ostwestfalendamm.

»Gibt es denn Fördergelder für den Bau von privatem Lärmschutz?«, fragte Peter Dammeyer (CDU). Doch auch dafür muss der Fall einer Lärmsanierung vorliegen. Grundlage dafür sind, klärte Brokopf auf Nachfrage auf, die alle fünf Jahre vorgenommenen Verkehrszählungen über Kfz-Mengen und Lkw-Anteil. »Kann man eine solche Zählung auch früher beantragen. Und wird dann eventuell auch nachgebessert?«, fragte eine Zuhörerin.

Dehnungsfugen spielen bei Lärmberechnungen keine Rolle

Es sei technokratisch und höre sich herzlos an, bekannte der Gutachter, dass sich der Schutzanspruch der Anwohner nach dem Planungsrecht bemesse. »Persönlich macht es mich wütend, dass Kosten offenbar keine Rolle spielen, wenn es um Naturschutz geht, denn das ist EU-Recht. Aber wenn es um Menschenschutz geht, wird geknausert«, sagte Brokopf.

Viel kritisiert im Steinhagener Abschnitt mit seinen diversen Brücken sind die Geräusche, die die Dehnungsfugen verursachen. Doch diese übergehen die Behörden: »Dehnungsfugen spielen bei Lärmberechnungen keine Rolle«, so Brokopf.

Apropos Brücke: Auch für die ebenfalls als belastend empfundenen Lärmreflexionen an Brücken hat Brokopf Berechnungen angestellt, aber keinen relevanten Effekt ermitteln können. »Das kann ich subjektiv nicht bestätigen. Das ist deutlich anders«, widersprach Hartmut Düfelsiek (Grüne), selbst leidgeprüfter Anwohner. Nach Brokopf hätte ein absorbierender Anstrich der Brückenstirnseite aber ebenfalls keinen Nutzen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6994676?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F