Do., 21.11.2019

Lenkzeitverstöße: Behörden überprüfen Spediteur Johannsmann »Ich muss mich dem stellen«

Mittwochmittag fahren Polizei, Vertreter des Kreises und weiterer Behörden bei Friedrich Johannsmann vor.

Mittwochmittag fahren Polizei, Vertreter des Kreises und weiterer Behörden bei Friedrich Johannsmann vor. Foto: Annemarie Bluhm-Weinhold

Von Annemarie Bluhm-Weinhold

Steinhagen (WB). Es geht um systematische Verstöße gegen Lenk- und Ruhezeiten: Am Mittwoch ist der Betrieb des Steinhagener Pferdespediteurs Friedrich Johannsmann von Polizei, Kreis Gütersloh, Zoll und BAG, Bundesamt für Güterverkehr, kontrolliert worden. Zu Grunde liegt dem Einsatz eine anonyme Anzeige.

Jan Focken, Pressesprecher des Kreises, sagte: »Es wurden bestimmte Mängel festgestellt, die Prüfung wird fortgesetzt.« Polizeisprecherin Katharina Felsch: »Ein Verfahren ist eingeleitet worden.« Zum Umfang des sichergestellten Materials konnte sie Mittwoch noch nichts sagen.

Die Anzeige, die auch dem WESTFALEN-BLATT vorliegt, war anonym gestellt worden. Darin werden dem Steinhagener Pferdetransporteur dezidiert massive Missachtungen der Lenk- und Ruhezeiten, somit Verstöße gegen das Arbeitszeitgesetz vorgeworfen – und das durch unerlaubte Nutzung mehrerer Fahrerkarten. Der anonyme Hinweisgeber spricht etwa davon, dass die acht Lkw- und zwei Aushilfsfahrer sowie eine Stallangestellte zumeist mit zwei Fahrerkarten unterwegs gewesen seien.

Mehrere Fahrerkarten

So würden Fahrerkarten der Disposition, des Unternehmers selbst und seiner Lebensgefährtin ausgegeben, um Fahrzeiten zu verlängern, ohne dass die Karteninhaber selbst auf den Fahrzeugen seien. Er spricht zudem von unrechtmäßigen Doppelbesatzungen auf den Fahrzeugen, indem ein Fahrer mit dem Pkw vorausfahre. Und er sagt, dass auf den 3,5-Tonnern keine schriftlichen Aufzeichnungen getätigt, die Fahrzeuge bis zu 24 Stunden am Stück gefahren würden. Im Anschluss übernähme der gleiche Fahrer mit einem Lkw eine weitere Tour.

Der Hinweisgeber beklagt in einem Schreiben an das WESTFALEN-BLATT die bisher fehlende Kontrolle. Selbst zwei schwere Unfälle mit der gleichen Fahrerin hätten nicht zu einer Überprüfung des Unternehmens geführt.

»Ich muss mich dem stellen. Und das tue ich auch«, sagte Friedrich Johannsmann dem WESTFALEN-BLATT. »Es war eine Lenkzeitenüberprüfung vom Zoll, von der Polizei und vom Kreis. Wie bei anderen Speditionen auch sind da mal Lenkzeitenverstöße. Wir sehen diese aber im Rahmen. Sie sind zum Wohle der Pferde gewesen, damit die Tiere nicht unnötig lange auf den Wagen bleiben mussten.«

Johannsmann forderte in IHK-Gespräch flexiblere Arbeitszeiten

Zur Betriebsprüfung am Mittwoch sagte er: »Es waren bald 20 Leute da. Aber im verbrecherischen Lager sehe ich mich nicht.« Die Beamten seien fantastisch gewesen, er habe sich exzellent behandelt gefühlt. Johannsmann betonte: »Wir haben alles zur Verfügung gestellt. Diese Kooperation ist auch anerkannt worden.«

Im vergangenen Jahr hatte sich Friedrich Johannsmann, der mit seiner Firma für Pferdetransporte zu Turnieren in der ganzen Welt, auch zu den Olympischen Spielen sorgt, unter anderem im Verkehrsausschuss der IHK für die Flexibilisierung von Arbeitszeiten ausgesprochen. Zwar hatte er betont, wie sinnvoll die geltenden Vorschriften seien, aber deren Einhaltung in einem zeitlich größeren Rahmen gefordert – letztlich, um Druck von den Fahrern zu nehmen: »Viele Fahrer müssen innerhalb ihrer täglichen Schichtzeit fast Unmögliches leisten. Aufladen, transportieren, abladen. Wenn dann einer am Zielort ungeplant drei Stunden warten muss, bis sein Lkw zum Abladen an der Reihe ist, kann er in dieser Zeit meist nichts weiter tun.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7079859?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F