Bürgermeister verzichtet auf Kandidatur - SPD Steinhagen will Sarah Süß nominieren
Klaus Besser tritt nicht wieder an

Steinhagen (WB/anb). Es ist seine letzte Amtszeit: Klaus Besser wird sich nicht wieder zur Wahl als Bürgermeister stellen. Als SPD-Kandidatin schlägt der Parteivorstand Sarah Süß vor. Das hat Klaus Besser am Dienstagmittag bei einem Pressegespräch bekannt gegeben.

Montag, 16.03.2020, 14:22 Uhr aktualisiert: 16.03.2020, 16:18 Uhr
Klaus Besser will bei der Kommunalwahl in diesem Jahr nicht wieder als Bürgermeister antreten. Foto: Bluhm-Weinhold
Klaus Besser will bei der Kommunalwahl in diesem Jahr nicht wieder als Bürgermeister antreten. Foto: Bluhm-Weinhold

Als Grund für den Verzicht auf eine erneute Kandidatur nannte er zuallerst: „Für die Gemeinde ist es gut, einen Wechsel zu erleben nach 26 Jahren Klaus Besser als Bürgermeister“, sagte er. Es sei der geeigente Zeitpunkt, dass ein Generationswechsel eingeleitet werde. Zudem hätten die Wähler diesmal auch gute Auswahlmöglichkeiten, sagte er.

Ein weiterer Grund sei sein Alter, so der Bürgermeister. Klaus Besser wird am 12. April 60 Jahre alt. „Ich bin gesund. Aber so wie ich mein Amt lebe, beansprucht es mich sehr“, sagt er. Er sei nicht sicher, ob er das noch fünf Jahre so durchhalte: „Ich möchte nicht schwächer oder krank werden.“

Sarah Süß kennen die Steinhagener als Heidekönigin. Sie ist Rechtspflegerin, kennt also Verwaltunsgarbeit. Als Sachkundige Bürgerin im Ausschuss für Generationen, Arbeit, Soziales und Integration sowie im Ordnungs- und Umweltausschuss ist sie seit einiger Zeit auch politisch tätig.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7329428?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
«Unglaubliches Gefühl»: Alexander Zverev siegt in Madrid
Madrid-Sieger Alexander Zverev (l) und der Zweitplatzierte Matteo Berrettini erhalten ihre Trophäen während der Siegerehrung.
Nachrichten-Ticker