Steinhagener Naturfilmer Svenja und Ralph Schieke erkunden für NDR die Leine
Zu Gast bei Eisvogel und Biber

Steinhagen  (WB). Wer braucht schon exotische Tiere? Die heimische Wildnis ist aufregend genug: Und das zeigen an diesem Mittwoch die Amshausener Naturfilmer Svenja und Ralph Schieke in der NDR-Dokumentation „Wilde Tiere an der Leine – das Hannoversche Land“.

Dienstag, 28.04.2020, 03:00 Uhr aktualisiert: 28.04.2020, 05:02 Uhr

Südlich von Hannover erstreckt sich zwischen Leinetal und Deister eine besonders abwechslungsreiche Landschaft. Die Leine fließt zu Füßen des Märchenschlosses Marienburg durch ein Mosaik aus Feldern, Wiesen, naturnahen Teichen und ausgedehnten Wäldern. Hier haben zahlreiche Tiere und Pflanzen einen Rückzugsraum gefunden.

Svenja und Ralph Schieke beobachteten zwei Jahre lang Wildschweine bei ihrem Familienleben in den Wäldern des Deisters. Sie folgten nachts Feuersalamandern bei ihrer aufregenden Wanderung zu den Laichgewässern. Turmfalken leben in den Giebeln der Bauernhäuser des Leinetals. Sie ziehen dort ihre Jungen auf und jagen im Rüttelflug Wühlmäuse auf den Wiesen.

Selbst in Hannover ist die Leine noch sehr naturnah

Ausgedehnte Bestände von leuchtendem Lerchensporn und Felder voller Klatschmohn locken Hummeln an. Anmutige Höckerschwäne führen ihre Balztänze in der Teichlandschaft zwischen Koldingen und Ruthe auf. Die ehemaligen Kiesteiche haben sich in wenigen Jahren von Industrieflächen in Naturparadiese verwandelt. Wo die Alte Leine als Nebenfluss der Leine natürlich durch die Landschaft mäandert, da gehen farbenprächtige Eisvögel auf die Jagd nach kleinen Fischen.

Selbst mitten in der Landeshauptstadt Hannover ist die Leine noch erstaunlich naturnah. Allein im Stadtgebiet haben sich sechs Biberfamilien angesiedelt. In der ganzen Region sind es schon mehr als 150 Tiere.

Mit Hilfe von Zeitlupenkameras und Makroaufnahmen zeigen die Naturfilmer das faszinierende Verhalten vieler Tierarten, das dem Zuschauer sonst verborgen bleibt. Zeitraffer und Jahreszeiten-Morphings bringen die eindrucksvolle Dynamik des Landstriches nah. Aus der Luft setzen hochwertige Flugbilder von Drohnen die Region in Szene.

Die ungewöhnlichen Blickwinkel und einzigartigen Verhaltensaufnahmen schaffen ein Porträt der Landschaft, wie es so noch nicht gezeigt wurde. Sendetermin ist an diesem Mittwoch, 29. April, 20.15 Uhr im NDR.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7386965?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
NRW plant Öffnungen für Gastronomie und Handel
Karl-Josef Laumann (r.,CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen und und Andreas Pinkwart (FDP), Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen während einer Pressekonferenz am Mittwoch.
Nachrichten-Ticker