Was die Familie Dengler im Sommerleseclub der Steinhagener Bibliothek erlebt
„Wir lesen jedes Buch“

Steinhagen (WB). Wie gut, dass die Denglers ohnehin so gerne und so viel lesen. Da sind sie in diesem „Verein“ genau richtig: Denn im Sommerleseclub wird ihr Eifer sogar belohnt. Seit Jahren beteiligt sich die Gemeindebibliothek Steinhagen an dem Projekt vom Kultursekretariat NRW Gütersloh, das vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes gefördert wird. In Zeiten von Corona ist zwar diesmal alles anders – sprich: ohne Veranstaltungen –, doch der Kern bleibt: das Lesen oder Hören möglichst vieler Bücher.

Dienstag, 28.07.2020, 03:00 Uhr aktualisiert: 28.07.2020, 05:04 Uhr
Die Denglers und ihre aktuelle Sommerleseclub-Lektüre: Christine, Doris, Lars, Linus und Jannik Dengler lesen alles – vom Ostfriesenkrimi und Stephen King bis zu Michel aus Lönneberga und schreiben darüber ins Lese-Logbuch. Foto: Bluhm-Weinhold
Die Denglers und ihre aktuelle Sommerleseclub-Lektüre: Christine, Doris, Lars, Linus und Jannik Dengler lesen alles – vom Ostfriesenkrimi und Stephen King bis zu Michel aus Lönneberga und schreiben darüber ins Lese-Logbuch. Foto: Bluhm-Weinhold

81 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aller Altersklassen haben sich bisher in der Gemeindebibliothek angemeldet. Darunter die Steinhagener Familie Dengler. Doris Dengler, die Großmutter, geht gerade in Ostfriesland auf Mörderjagd, Vater Jannik ist mit dem Historiker Christopher Clark im alten Preußen unterwegs, Mutter Christine verschlingt gerade einen Psychothriller von Arno Strobel oder entspannt im Garten bei einer Schnulze. Und die Jungs? Linus (6), bald Schulkind, ist Fan der Sachbuchreihe „Was ist was?“ und liebt Bücher über Dinos, und Lars (3) lacht sich über „Michel aus Lönneberga“ und seine wilden Streiche kaputt. Vorlesen gehört beim Schlafengehen zum Ritual. Ohnehin findet Doris Dengler: „Ein Tag ohne lesen ist ein verlorener Tag.“ Sie habe sich immer gewünscht, einmal in einer Bibliothek eingeschlossen zu werden und ganz viel lesen zu können.

Lese-Logbücher werden prämiert

Erstmals sind die Denglers als Team beim Sommerleseclub dabei – Motto: „Wir lesen jedes Buch“. Das haben sie sich auch ins so genannte Lese-Logbuch geschrieben. Denn zum Sommerleseclub gehört auch das Führen eines Tagebuchs, analog oder online. Die Denglers sind Freunde der Papier-Variante – wegen der Kreativität. Im Logbuch wird die gelesene Literatur vermerkt und abgestempelt, dort kann man Fotos einkleben, Kommentare zur Lektüre vermerken, Bilder malen oder auch selbst eine Geschichte schreiben. Am Ende des Sommerleseclubs Ende August hat die Jury die Qual der Wahl, die Logbücher zu prämieren. Trotz coronabedingter Unsicherheiten: Geplant ist die „Oskar“-Gala für den 28. August.

Zufällig ist die Steinhagener Familie auf den Sommerleseclub gestoßen und fand ihn eine prima Idee für die Ferien: „Da wir alle gerne lesen, hatten wir keine Bedenken, die Mindestanzahl von Büchern locker zu schaffen“, sagt Christine Dengler. Drei Bücher sind das pro Einzelteilnehmer, in den Teams hat jedes Mitglied mindestens eins zu lesen. Nach oben gibt es natürlich keine Begrenzung – und Jannik Dengler findet den „kleinen Wettbewerbsgedanken“ sehr motivierend. „Es geht gar nicht allein um die Menge der gelesenen Büchern. Man kann ruhig auch malen dazu oder selbst eine Geschichte schreiben“, sagt Gemeindebibliothekarin Manuela Heinig mit Blick aufs Logbuch.

Parcours für Schüler

Auch Rallyes werden für die Teilnehmer angeboten – als digitale Schnitzeljagden. Unterschiedliche Aufgaben müssen dabei gelöst werden. So können weitere Stempel im Logbuch gesammelt werden. Nach der Rallye für die Sekundarstufe 1 ist jetzt auch ein Grundschülerparcours gestartet. Über das Herunterladen und Personalisieren der App „biparcours“ ist eine Teilnahme möglich. Die Denglers sind noch nicht auf Schnitzeljagd gegangen: „Aber das wäre etwas für die letzten Ferienwochen“, findet Jannik Dengler..

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7511103?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
Spahn entwickelt Pläne für den Corona-Herbst
Gesundheitsminister Jens Spahn will das Land für den befürchteten Anstieg der Corona-Infektionszahlen wappnen.
Nachrichten-Ticker