Hohe Resonanz bei erster Seniorenmesse
Stadt erweitert Ausstellungsfläche

Verl (WB). Die Stadt hat die Ausstellungsfläche für die erste Seniorenmesse mit dem Thema »Wohnen und Leben im Alter aktiv gestalten« vergrößert. Zu groß war das Interesse der Aussteller für Samstag, 15. November, 10 bis 17 Uhr.

Freitag, 14.11.2014, 05:30 Uhr aktualisiert: 14.11.2014, 12:30 Uhr
Hohe Resonanz bei erster Seniorenmesse : Stadt erweitert Ausstellungsfläche
Auf die erste Verler Seniorenmesse freuen sich (von links) Barbara Menne, Christiane Vornholt und Heribert Schönauer von der Stadt Verl.

Bei der Messe präsentieren sich im Foyer des Gymnasiums gut 50 Aussteller und 23 Referenten. Eröffnet wird die Messe um 10 Uhr mit Bürgermeister Paul Hermreck.
Mit der Seniorenmesse soll Senioren, pflegenden Angehörigen sowie Interessierten, die sich mit den Facetten des Lebens im Alter aus- einander setzen wollen, ein Informationsforum geboten werden.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Freitag im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Verl.

Vorträge und Workshops

Anmeldungen sind bis auf den Workshop Patientenverfügung nicht
erforderlich. Die Veranstaltungen sind für die Besucher kostenfrei.

10.30 Uhr Sehen im Alter (Dr. med. Ulrich Oeverhaus, Augenarzt)
10.30 Uhr Radtouristik Wiehenstroth/Droste-Haus – Fahrten 2015 (Ernst Wiehenstroth/Droste Haus)
11 Uhr Die EULE – Alt und Jung lernen gemeinsam (Schüler des Gymnasiums, Manuel Rahmann (Lehrer),
Caritas)
11 Uhr Workshop „Patientenverfügung“ bis (Anmeldung unter Tel. 700315)
13 Uhr Michael Leggemann, Hospizgruppe Verl
11.15 Uhr Gehirndoping – Medikamente im Alter (Dr. Bertram Brockschnieder, Apotheker)
11.15 Uhr Vernetzte Senioren im Kreis Borken – „Von Senioren für Senioren“ (Klaus Tembrink, DRKBildungswerk
Borken)
12 Uhr Interaktiver Vortrag zum Mentalen Aktivierungstraining MAT (Eva-Marie Gregarek, Gesellschaft für
Gehirntraining e.V.)
12 Uhr „Träume, Visionen, Ziele“ – Wie Denken unser Handeln bestimmt (Anette Harnischfeger,
Schlaganfallhilfe)
12.30 Uhr Jeder Schritt ist Goldes wert! Begleitetes Spazierengehen für mehr Gesundheit im Alter (Margret
Eberl, Kreissportbund Gütersloh)
12.45 Uhr Pflegekosten – Kinder haften für ihre Eltern (Kreissparkasse Wiedenbrück)
12.45 Uhr „Und ich bin nicht allein“ – Unterstützung in der Pflege (Dr. Bernd Meißnest, LWL Klinikum,
Chefarzt Klinik für Gerontopsychiatrie + Psychotherapie)
13.30 Uhr Gemeinschaftliches Wohnen im Alter (Micha Fedrowitz, Landesbüro innovative Wohnformen NRW
Beratungsstelle für Westfalen/ Lippe)
13.30 Uhr Betrug am Telefon (Veronika Wörmann, Kreispolizeibehörde)
14 Uhr Die Zeit heilt keineswegs immer alle Wunden: Wenn Belastendes aus der Vergangenheit im Alter
näher rückt (Laura Braune, Anke Lesner, Wildwasser Bielefeld, "Alter und Trauma")
14.15 Uhr Die Deutsche Rentenversicherung Westfalen informiert (Michael Sewing, Rentenversicherung)
14.15 Uhr Sehbehinderung im Alter (Susanne Wegener-Dreckmann, Blinden- und Sehbehindertenverein)
15 Uhr Bankgeschäft im Alter – Einrichten von Vollmachten (Kreissparkasse)
15 Uhr Solange wie möglich zu Hause wohnen Orientierungshilfen durch Wohnraumanpassung (Thomas
Krüger, Frederike Hegemann, AWO Wohnberatung)
15 Uhr Erzählcafé „Geschichten der Nachkriegszeit“
17 Uhr Gleichstellungsstelle und Seniorenberatung der Stadt
15.45 Uhr Ist es Alzheimer? Zu Hause wohnen mit Demenz (Thomas Krüger, Frederike Hegemann, AWO
Wohnberatung)
15.45 Uhr E-Books der owl-Ausleihe – Bücher zu Hause herunterladen und lesen (Claudia Thye, Bibliothek)
16.30 Uhr Alterszahnmedizin (Dr. med. Achim Merten, Zahnarzt)
16.30 Uhr Senioren sicher im Straßenverkehr (Ellen Haase, Kreispolizeibehörde Gütersloh)

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2873461?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F
Ein Jahr rollt der Widerstand
Nach den Offiziellen kamen die Demonstranten: Das Bild ist am 15. Juli 2020 entstanden, direkt im Anschluss an die Verkehrsfreigabe der nagelneuen Weserbrücke.
Nachrichten-Ticker