Sa., 15.09.2018

Polizeieinsatz nach Partie in Verl Essener Fußballfans randalieren nach Regionalligaspiel im Zug

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: dpa

Rheda-Wiedenbrück/Verl (WB). Nach dem Regionalligaspiel des SC Verl gegen SC Rot Weiß Essen soll eine Gruppe von Essener Fans randaliert haben.

Die Verler hatten zuvor am Freitag vor 2580 Besuchern, davon 1350 Gästefans, 1:1 gegen Spitzenreiter Rot-Weiss Essen gespielt.

Wie die Polizei mitteilt, sollen 19 Personen, die zumeist alkoholisiert gewesen sein sollen, auf ihrer Heimreise im Zugabteil bei Rheda-Wiedenbrück auffällig geworden sein, so dass das Bahnpersonal die Polizei um Hilfe bat und den Fans die Weiterfahrt verweigerte.

Die Polizei rückte nach eigenen Angaben mit elf Streifenwagen und einem Diensthund an und hatte die Lage schnell unter Kontrolle. Insgesamt mussten demnach vier Personen in Gewahrsam genommen und fünf Strafverfahren etwa wegen Widerstand gegen die Polizei und Beleidigung eingeleitet werden.

Ein weiteres Strafverfahren wird gegen einen Mitarbeiter der Bahn eingeleitet. Dieser hatte Pfefferspray im Beisein der Polizei gegen die Essener Fans eingesetzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6051783?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F