Fr., 07.12.2018

65-Jähriger kommt in Verl von Fahrbahn ab und rast in Waldstück Toyota-Fahrer schwer verletzt

Begräbt eine Parkbank unter sich: Der Toyota eines 65-Jährigen bleibt auf dem Dach liegen, nachdem der Fahrer, wie die Polizei betont, »massiv zu schnell« gefahren ist, von der Fahrbahn abkommt und regelrecht mitten in ein Waldstück schießt.

Begräbt eine Parkbank unter sich: Der Toyota eines 65-Jährigen bleibt auf dem Dach liegen, nachdem der Fahrer, wie die Polizei betont, »massiv zu schnell« gefahren ist, von der Fahrbahn abkommt und regelrecht mitten in ein Waldstück schießt. Foto: Kerstin Eigendorf

Verl (WB/keig). Ein 65-jähriger Bielefelder ist Freitagnachmittag schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Der Transport im hinzugerufenen Hubschrauber wurde verworfen, weil der Zustand des Patienten dafür als zu kritisch eingeschätzt wurde.

Zuvor war der Fahrer mit seinem Toyota auf der Sender Straße zwischen Verl und Schloß Holte-Stukenbrock offenbar mit hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen, der keine gültigen Plaketten besitzt, schoss laut Zeugen regelrecht in ein Waldstück an der Lehmkuhlstraße hinein, überfuhr einen Leitpfosten, streifte einen Baum und landete mit dem Dach auf einer Parkbank.

Der Fahrer wurde in dem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit einer Schaufelliege befreit werden. Bevor der Toyota ganz von der Straße abgekommen war, war er noch leicht mit dem Wagen einer 62-Jährigen im Gegenverkehr kollidiert. Weitere Fahrzeuge mussten dem Toyota-Fahrer laut Zeugenaussagen ausweichen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6241870?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F