Hoher Sachschaden bei Unfall in Verl – Sattelschlepper einer Spedition aus Salzkotten umgekippt – Mit Video:
Lkw kommt von der Straße ab

Verl (WB). Hoher Sachschaden ist bei einem Unfall am späten Mittwochnachmittag auf der Bleichestraße entstanden. Ein Lkw ist von der Fahrbahn abgekommen und dabei umgekippt. Der Fahrer wurde verletzt und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Mittwoch, 06.02.2019, 17:51 Uhr aktualisiert: 06.02.2019, 18:56 Uhr
Die Stanzreste verteilten sich über die gesamte Fahrbahn und die angrenzende Wiese. Mitglieder der Verler Feuerwehr kümmerten sich um die Räumung der Unfallstelle. Foto: Matthias Kleemann
Die Stanzreste verteilten sich über die gesamte Fahrbahn und die angrenzende Wiese. Mitglieder der Verler Feuerwehr kümmerten sich um die Räumung der Unfallstelle. Foto: Matthias Kleemann

Der Unfall ereignete sich gegen 15.45 Uhr nahe der Autobahnbrücke. Der 40-Tonner-Sattelschlepper einer Spedition aus Salzkotten hatte in seiner Mulde Stanzabfall aus Metall geladen und war in Richtung Bielefeld unterwegs. Gesteuert wurde er von einem 24-jährigen Fahrer, der auf der neu ausgebauten Straße auf gerader Fahrbahn aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und auf die Bankette geriet.

Aufgrund des hohen Gewichts gab der Unterbau der Bankette nach und der Wagen konnte nicht mehr zurück auf die Straße gesteuert werden. Der Lkw kippte auf die rechte Seite und blieb quer zur Fahrtrichtung mitten auf der Fahrbahn liegen.

Die Räumung der Unfallstelle wird nach Schätzung der Polizei mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Da es sich um ölige Metallabfälle handelt und der Lkw zusätzlich noch Flüssigkeit verliert, wurde die untere Wasserbehörde informiert. Der Spediteur will einen Bagger einsetzen, um den Lkw zu bergen. Werner Landwehr, der Leiter des Verler Ordnungsamtes, war an der Unfallstelle und veranlasste Sicherungsmaßnahmen für den Straßenabschnitt. Er rechnet damit, dass die Bankette bereits im Laufe des Donnerstags repariert wird.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6374323?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F
Corona-Tests vor dem Trainingsstart
Mannschaftsarzt Dr. Tim Niedergassel nimmt einen Rachen- und Nasenabstrich bei DSC-Profi Reinhold Yabo. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker