Gesamtschule Verl arbeitet mit dem Gütersloher Unternehmen zusammen – Praktika und Projekte geplant
Azubi-Mangel: Hagedorn startet Kooperation

Verl/Gütersloh (WB). Während der Schulzeit Bagger fahren. Dieses Glück hatten 19 Schüler der Gesamtschule Verl. Denn ihre Schule unterzeichnete gestern einen Kooperationsvertrag mit dem Abbruchunternehmen Hagedorn.

Dienstag, 12.03.2019, 07:45 Uhr aktualisiert: 12.03.2019, 08:00 Uhr
Voller Elan: Marian Ewerdwalbesloh und Meike Wenker testen einen der Hagedorn-Bagger. Foto: Hendrik Fahrenwald
Voller Elan: Marian Ewerdwalbesloh und Meike Wenker testen einen der Hagedorn-Bagger. Foto: Hendrik Fahrenwald

Die 15-jährige Meike Wenker geht voran. Als einziges Mädchen hat sie den Baggersimulator ausprobiert. »Das hat sich richtig echt angefühlt«, sagt Wenker. Ihr Traumjob sei das Baggerfahren aber nicht, einen handwerklichen Beruf möchte sie dennoch erlernen. Sie gehört damit zur Zielgruppe von Hagedorn.

Denn das Unternehmen sucht nach Auszubildenden, wie so viele Mitbewerber und Handwerksbetriebe in Deutschland. »Wer soll unsere Visionen umsetzen?«, fragt Geschäftsführerin Barbara Hagedorn. Schließlich sei es schon schwer geworden passende Auszubildende zu finden. Das Problem: »Die Bewerbezahlen für Ausbildungen stagnieren, es gibt ein größeres Interesse an Studiengängen«, sagt Swen Binner, Geschäftsführer Berufliche Bildung von der Industrie- und Handelskammer (IHK). Die IHK hat die Kooperation unterstützt.

Unterricht noch praxisnäher

Durch die Zusammenarbeit sollen Lehrer unterstützt werden, den Unterricht noch praxisnäher gestalten zu können. Durch Praktika und Berufsfelderkundungen bei Hagedorn sollen die Schüler »einen Einblick in die Herausforderungen der Berufe in der Unternehmensgruppe bekommen«, sagt Hagedorn. Die Verler Schulleiterin Tanja Heinemann hofft, dass ihre Schüler durch die Kooperation »vielfältige Kontakte zur Berufswelt erhalten.«

Schüler Marian Ewerdwalbesloh haben bei dem ersten Infovormittag vor allem die großen Bagger beeindruckt. Der Simulator habe ihn gut gefallen. Möchte er später beruflich Bagger fahren? »Das kann ich mir vorstellen«, sagt der 14-Jährige. Vielleicht ja sogar bei Hagedorn. Doch erst einmal steht für ihn ein Praktikum als Förster an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6464818?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F
Arminia hat alles in der Hand
Andreas Voglsammer feiert sein Tor zum 1:1-Endstand.
Nachrichten-Ticker