Sa., 10.08.2019

Regionalligist ist beim 2:1 gegen Augsburg die bessere Mannschaft – mit Video Sensation!

Verls Torschütze Ron Schallenberg (links) feiert seinen Treffer zum 2:0 gegen den FC Augsburg.

Verls Torschütze Ron Schallenberg (links) feiert seinen Treffer zum 2:0 gegen den FC Augsburg. Foto: dpa

Von Hans Peter Tipp

Verl (WB). Der SC Verl hat sein Fußballwunder perfekt gemacht, und an der Poststraße ging die Post ab. Mit einem 2:1 (2:0) gegen den Bundesligisten FC Augsburg ist der Regionalligist am Samstag im DFB-Pokal völlig verdient in die zweite Runde eingezogen.

Erst nach André Hahns Anschlusstreffer in der 83. Minute per Foulelfmeter hatten die Ostwestfalen noch ein paar bange Minuten zu überstehen. Aber kurz nachdem Lars Ritzka in der Nachspielzeit per Kopf auf der Torlinie rettete, war die Partie vorbei. Verl feierte 20 Jahre nach dem legendären Sieg gegen Borussia Mönchengladbach seine neuen Pokalhelden. Für die SCV-Führung hatten der Augsburger Abwehrspieler Marek Suchy mit einem Eigentor (8. Minute) und Mittelfeldakteur Ron Schallenberg (23.) bereits im ersten Durchgang gesorgt.

Verl bestimmt das Geschehen

Vor 4198 Zuschauern vertraute Verls Trainer Rino Capretti der gleichen Formation, die vor einer Woche im ersten Auswärtsspiel der Saison bei RW Oberhausen mit 1:1 einen Zähler geholt hatte. Augsburgs Trainer Martin Schmidt schickte eine Mischung aus neuen und alten Augsburgern auf das Feld. Mit Torwart Tomas Koubek, Mats Pedersen, Florian Niederlechner, Carlos Gruezo und Tim Rieder standen fünf Neuzugänge in seiner ersten Elf.

»Wir müssen den Fokus darauf legen, dass uns ein Kampfspiel erwartet«, hatte der Schweizer ihnen eingeschärft. Zugehört hatten die Erstligaprofis ihrem Trainer offenbar nicht, denn das Geschehen bestimmte der Viertligist.

Bereits in der dritten Minute lag der Ball zum ersten Mal im Netz der Gäste. Aber Yannick Langesbergs Kopfballtreffer zählte wegen der Abseitsposition eines Mitspielers nicht.

Warnschuss ignoriert

Doch selbst diesen Warnschuss ignorierte der Bundesligist. Fünf Minuten kassierte Augsburg die Quittung. Nach Schallenbergs Steilpass hatte Matthias Haeder nur noch Augsburgs Torwart Tomas Koubek vor sich. Mit seinem Lupfer blieb der Verler zwar hängen, doch von FCA-Abwehrspieler Marek Suchy prallte der Ball doch noch ins Tor. 1:0 für den Außenseiter. Der Treffer war glücklich, aber bereits zu diesem frühen Zeitpunkt verdient.

Die Augsburger standen weiter auf dem Schlauch und bekamen die mutig im 4-3-3-System agierenden Gastgeber kaum gebändigt. Beim 2:0 in der 23. Minute wurden sie klassisch ausgespielt. Haeder und Aygün Yildirim verschafften sich, leicht abseitsverdächtig, auf der linken Seite mit einem simplen Doppelpass viel Platz, und in der Mitte brauchte Schallenberg nur noch einzuschieben. 2:0 - Augsburg geschockt, Verl obenauf.

Nette Flugeinlage

Erst nach einer halben Stunde kam der Erstligist zu seiner ersten nennenswerten Angriffsaktion. Doch den Distanzschuss von Michael Grigoritsch nutzte SCV-Torwart Robin Brüseke zu einer netten Flugeinlage. Verls Keeper vereitelte vor dem Seitenwechsel auch die beiden bis dahin größten Augsburger Möglichkeiten, als er zunächst allein gegen André Hahn (40.) die Oberhand behielt und sich kurz vor der Pause auch von Tim Rieder (45.) nicht überlisten ließ. Mehr hatten die Gäste bis dahin nicht zu bieten - zu wenig für einen Bundesligisten.

Auch nach dem Seitenwechsel setzten die Ostwestfalen die Akzente. Als Hecker im Strafraum zu Fall kam (49.) forderten die SCV-Fans Elfmeter. Schiedsrichter Martin Thomsen gab ihn nicht. Nur eine Minute später zog Yildirim aus halblinker Position ab. Der Ball flog knapp über das Tor. Verl hatte die Partie im Griff. Augsburg wirkte verunsichert. Erst nach Hahns Anschlusstreffer rafften sie sich zu einem Mini-Endspurt auf. Aber die guten Verler mussten sich kaum anstrengen, um ihren Vorsprung ins Ziel zu bringen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6839364?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F