Mo., 19.08.2019

20. Deutz-Treffen lockt mehr Menschen auf die Felder als je zuvor Zum Jubiläum Rekord geknackt

Seine Trecker haben bereits die Alpen gesehen: Burkhard Willmann aus Spexard vor seinem Schlüter. Mehr als 300 Traktoren konnten die Besucher bei der Veranstaltung der Deutz-Freunde Kaunitz bewundern.

Seine Trecker haben bereits die Alpen gesehen: Burkhard Willmann aus Spexard vor seinem Schlüter. Mehr als 300 Traktoren konnten die Besucher bei der Veranstaltung der Deutz-Freunde Kaunitz bewundern. Foto: Jan Hermann Ruthmann

Von Jan Hermann Ruthmann

Verl-Kaunitz (WB). »Sind die Hühner platt wie Teller, war der Deutz mal wieder schneller.« Diesen Witz kennt jeder Deutz-Liebhaber. Viele von ihnen waren am Samstag gekommen, um sich die grünen Kult-Traktoren aus Köln anzusehen. Zum 20. Mal hatten die Deutz-Freunde Kaunitz zum »Grünen Lindwurm« eingeladen, zur Deutz-Tour durch Kaunitz und Liemke.

Erstmals waren über 300 Traktoren aus der näheren Umgebung, aber auch aus Warendorf, Lippstadt und dem Kreis Paderborn in diesem Jahr dabei.

Samstagnachmittag, 17 Uhr auf dem Hof Rodenbeckenschnieder in Liemke: Die ersten Besucher schauen sich die mehr als 70 Jahre alten Schmuckstücke und die großen Landmaschinen der Neuzeit an. Neben Deutz-Treckern konnte man auch John Deere, Massay-Fergusson, Fendt oder Schlüter bestaunen.

Sandkasten im Anhänger

Christian Mey aus Hövelhof zieht mit seinem Hatz TL13 von 1960 die Blicke auf sich. Denn hinter der Landmaschine aus dem Allgäu hängt ein Sandkasten: »Ich wollte mit meiner Enkelin hierher und damit die sich auch ein bisschen die Zeit vertreiben kann, habe ich ihr einen Sandkasten in den Anhänger gebaut. Leider ist sie heute morgen überraschend erkrankt, aber jetzt freuen sich andere Kinder über den Sandkasten. »Der Trecker war eines der schönsten Geburtstagsgeschenke, das ich jemals bekommen habe«, schwärmt er.

Manfred Gräbner aus Verl hat einen ganz besonderen Traktor

mitgebracht: einen Hanomag R16 von 1952. »Dieses Modell werden Sie im Umkreis von 100 Kilometern nur genau einmal finden: Bei mir«, erzählt er stolz. Der Hanomag ist im Originalzustand von 1952. »Ich habe noch nichts daran verändert. So wie er hier steht, hat er das Werk verlassen.«

Burkhard Willmann aus Spexard ist gleich mit zwei Traktoren beim Deutz-Treff dabei. Einmal mit einem Deutz F1514 von 1954 und mit einem Schlüter S900 von 1964. »Insgesamt wurden von diesem Schlüter nur 107 Stück produziert. Davon 100 mit Allradantrieb und sieben ohne Allradantrieb. Ich besitze einen von sieben ohne Allrad. Beide Maschinen haben bereits die Berge gesehen: »Ich nehme regelmäßig an Treffen in Südtirol und am Großglockner teil. Das ist immer ein ganz besonderes Erlebnis«, sagt er. Roland Balsliemke aus Avenwedde ist ebenfalls mit zwei Treckern angereist: »Der kleine, den ich ziehe, ist für meine Kinder. Die dürfen natürlich noch keinen Trecker fahren, aber Zuhause üben sie ab und zu schon mal.«

Der Lanz streikt

Helmut Hohmeyer ist mit seinem Lanz von 1953 zum Deutz-Treff gekommen und musste auf den Hof Rodenbeckenschnieder geschoben werden. Kurz vor der Einfahrt wollte das Schätzchen einfach nicht wieder anspringen. Nach einigen Minuten lief die Maschine wieder wie geschmiert. Inzwischen ist es kurz nach 18 Uhr und die Zuschauer machen sich bereit für die große Ausfahrt der Kult-Traktoren. Sie treffen sich in Grüppchen, stellen Klappstühle oder Bierzeltgarnituren auf und warten auf die Trecker.

Auch Helmut Hohmeyer ist mit seinem Lanz mittendrin im Umzug. Auf dem Beifahrersitz hat WESTFALEN-BLATT-Mitarbeiter Jan Hermann Ruthmann Platz genommen. Doch nach knapp einem Kilometer will der Lanz wieder nicht weiterfahren. »Eigentlich hat mich der Trecker nie im Stich gelassen.« Markus Balsliemke schleppt später Helmut Hohmeyer und seinen Lanz im strömenden Regen erst mal zu sich nach Hause.

Auf dem Hof Lübbert stärken sich unterdessen die Teilnehmer und bei der abschließenden Deutz-Party wird noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert und auf das schönste Grün auf Erden, das Deutz-Grün, angestoßen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6857988?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F