Verl
Corvette kollidiert mit Volvo

Verl (ei) - Vier Leichtverletzte und 130.000 Euro Schaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Samstagnachmittag an der Schützenhalle ereignet hat. Ein 65-jähriger Kölner war samt Ehefrau mit seiner Corvette Z06 Supercharged von Kaunitz in Richtung Verler Innenstadt unterwegs gewesen.

Sonntag, 19.04.2020, 10:54 Uhr aktualisiert: 19.04.2020, 11:01 Uhr
Verl: Corvette kollidiert mit Volvo

Beim Versuch, nach links in Richtung Zentrum abzubiegen, missachtete er die Vorfahrt eines entgegenkommenden Volvo XC60. Dieses Fahrzeug steuerte eine Verler (43), der auf der Bielefelder Straße in Richtung Kaunitz unterwegs war. Mit im Wagen war seine Ehefrau. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge wurden durch die Wucht der Kollision erheblich im Frontbereich beschädigt, der Sportwagen einige Meter zurück geschleudert.

Die Besatzungen von vier Rettungswagen (einer aus Schloß Holte-Stukenbrock, drei aus Gütersloh) versorgten zusammen mit dem aus Hövelhof herbeigeeilten Notarzt die Verletzten an der Unfallstelle, ehe sie ins Krankenhaus gebracht wurden. Die Polizei sperrte den Kreuzungsbereich für die Dauer der Unfallaufnahme. Der Löschzug Verl wurde alarmiert, um auslaufende Betriebsstoffe abzustreuen und die Straße zu reinigen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7375660?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F
Corona-Ausgangsbeschränkungen erst ab 22 Uhr
In einem früheren Entwurf waren nächtliche Ausgangsbeschränkungen ab 21 Uhr vorgesehen. Vor allem dieser Punkt hatte in der Opposition für massive Kritik gesorgt.
Nachrichten-Ticker