Verl
Apfelsinen-Aktion startet Freitag

Verl (gl) - Seit 2001 engagiert sich die Ugandahilfe Verl, um die katastrophalen Zustände in den Krankenhäusern und Gesundheitsstationen in Uganda zu verbessern. Ein fester Bestandteil davon sind die Einnahmen aus der Apfelsinen-Aktion.

Mittwoch, 02.12.2020, 09:53 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 15:46 Uhr
Verl: Apfelsinen-Aktion startet Freitag

Der Verkauf der vitaminreichen Früchte findet in diesem Jahr am Freitag, 4. Dezember, von 8 bis 18 Uhr und am Samstag, 5. Dezember, von 8 bis 13 Uhr statt. Die Verkaufsstellen in Verl sind der Edeka-Markt an der Österwieher Straße, der Combi-Markt an der Bahnhofstraße sowie das Geschäft Pro Optik an der Wilhelmstraße. Eine Kiste mit 40 Apfelsinen kostet 25 Euro. Die halbe Kiste wird für 13 Euro verkauft.

Durch die Spenden konnten bislang 21 Hilfscontainer mit medizinischem Material versendet werden. Jährlich wird bis zu 150 mittellosen Patienten eine ärztliche Behandlung ermöglicht. Außerdem wurden ein Trinkwassersystem mit Regenwassernutzung installiert, ein Röntgengerät angeschafft, elektrische Anlagen verbessert und kompakte Müllverbrennungsanlagen gebaut. 

Die Ugandahilfe setzt zudem auf Fort- und Weiterbildung sowie kulturellen Austausch. So werden immer wieder Ärzte und Pflegepersonal eingeladen, um in Deutschland Erfahrungen in Krankenhäusern sammeln zu können. Aktuell wird die Entsorgung von Abwasser in einem Krankenhaus durch den Bau eines Toilettenhauses mit Fäkalientank für Patienten durchgeführt. Zudem wird im kommenden Jahr eine Leitstelle für den Rettungsdienst gebaut, um Notfalleinsätze besser koordinieren zu können. 

In diese beiden Projekte fließt der Erlös aus der Apfelsinen-Aktion. Insgesamt 117 Mitglieder setzen ihre Freizeit bei den verschiedenen Aktionen des Vereins ein. Einige von Ihnen fliegen regelmäßig auf eigene Kosten in das Land, um zu helfen und sich vor Ort ein Bild zu machen. Die Apfelsinen werden auch geliefert. Bei Bestandskunden funktioniert das automatisch.

Wer das Angebot bisher noch nicht genutzt hat, kann bei Organisator Roland Schulz unter 05246/8401 eine Bestellung aufgeben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7705131?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F
Ärger wegen Termin-Chaos in NRW
Die Termine waren nicht ausgebucht, aber das System war am Ende.
Nachrichten-Ticker