Di., 09.10.2018

Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags gegen Mitbewohner 31-Jähriger durch Messerstich schwer verletzt

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Versmold (WB). In einer kommunalen Unterkunft an dem Brüggenkamp in Versmold meldeten Zeugen der Polizei eine verletzte Person. Dort trafen die Beamten auf einen stark blutenden am Boden liegenden 31-jähriger Mann syrischer Herkunft.

Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass es zwischen zwei Bewohnern in der Gemeinschaftsküche sowie dem Flur der Unterkunft zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung gekommen ist. In deren Verlauf nahm ein 38-jähriger Mann ein Messer und stach mindestens einmal auf den Kopf des 31-jährigen Mannes ein. Dieser wurde vor Ort erstversorgt und anschließend durch die Rettungskräfte in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Der 38-jähriger Mann, ebenfalls syrischer Herkunft, wurde noch vor Ort festgenommen. Ein Ermittlungsverfahren wegen des versuchten Totschlags wurde gegen den 38-jährigen Mann eingeleitet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6110742?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516082%2F