Mi., 10.07.2019

Patricia Kelly bei den Reinert Open: »Musik so anstrengend wie Tennis« Von London nach Versmold

Patricia Kelly präsentierte vor 200 Zuhörern in Versmold vor allem selbst geschriebene Songs und weniger die bekannteren Lieder der Kelly-Family

Patricia Kelly präsentierte vor 200 Zuhörern in Versmold vor allem selbst geschriebene Songs und weniger die bekannteren Lieder der Kelly-Family Foto: Nico Seifert

Von Nico Seifert

Versmold (WB). Letzte Woche war sie noch in London im Tonstudio. Am Dienstagabend ist Patricia Kelly (49) mit ihrer vierköpfigen Band bei den Reinert Open im Tennispark Versmold aufgetreten. Sie sorgten vor 200 Zuschauern für die musikalische Untermalung beim ersten Hauptfeldspieltag des Tennisturniers.

Die ersten Fans haben schon seit 11 Uhr auf die Solokünstlerin gewartet, deren Musik sich keinem definierten Genre unterwirft. Katja, Cindy und Floortje kamen extra aus dem 250 Kilometer entfernten Eindhoven, um ihren Star live singen zu hören.

Turnierdirektor Karsten Wolf kündigte Patricia Kelly als »internationalen Stargast« an, der letztes Jahr noch vor 22.000 begeisterten Zuschauern mit ihrer Band in Berlin auf der Waldbühne auftrat. »Wir sind stolz, einen Star wie Patricia Kelly dabei zu haben«, so Wolf. Mit Songs, wie »Is this it?«, den Patricia vor vier Jahren schrieb, als sie dachte, dass es nie wieder ein Comeback der Kelly-Family geben würde, oder »Heart of God« begeisterte sie die Besucher in Versmold.

Sie präsentierte dabei vor allem selbst geschriebene Songs und weniger die bekannteren Lieder der Kelly-Family. »Musik kann genau so anstrengend wie Tennis spielen sein«, sagte Patricia Kelly und wischte sich die Schweißperlen von der Stirn. Zwischendurch sorgte sie dabei für eine spontane Tanzeinlage, wobei ihr Keyboarder den Takt vorgab.

Immer einen Spaß auf Lager, denn sie beschreibt sich selbst als »crazy«, fragte sie die Zuschauer, was das für ein Bär neben der Bühne sei und ob der für sie wäre. Dabei handelte es sich um das Maskottchen der Privatfleischerei Reinert, den Firmenchef und Turnierinitiator Hans-Ewald Reinert daraufhin für ein Selfie von der Band und dem Publikum auf die Bühne brachte.

Kurz vor der Pause erhielt die Sängerin noch Präsente von ihren treuesten Fans, wobei drei Mädchen von ihrem Idol sogar eine Umarmung bekamen, nachdem sie Kelly ein selbstgemaltes Plakat mit der Aufschrift »We Love You« schenkten. In der Pause und im Anschluss an das Konzert konnten die Fans CDs und Bücher der Sängerin als Andenken erwerben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6768403?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516082%2F