Mi., 24.07.2019

Am Schultenhof in Versmold-Peckeloh wird für soziale Projekte in Benin gespielt Golf-Turnier hilft dem Krankenhaus

In dieser Lagune mit ihren Pfahlbauten befindet sich auch das hilfsbedürftige alte Krankenhaus.

In dieser Lagune mit ihren Pfahlbauten befindet sich auch das hilfsbedürftige alte Krankenhaus. Foto: Heike Kunter

Versmold-Peckeloh/Steinhagen (WB). Freunde des Golfsports können am Sonntag, 28. Juli, in Peckeloh nicht nur ihrem Hobby frönen, sondern durch ihre Turnier-Teilnahme obendrein notleidende Menschen in Benin/Westafrika unterstützen.

Beim Charity-Turnier, zu dem der Golfclub Schultenhof einlädt, soll möglichst viel Geld zusammenkommen, das das Bürgerkomitee Steinhagen einem sozialen Projekt in Benin weiterleitet.

Hintergrund: Jedes Jahr veranstaltet der Betreiber des Clubrestaurants im Golfclub Schultenhof, Pino Caliandro, ein Charity-Turnier für gemeinnützige Zwecke. So konnten beispielsweise schon Krankenhauskosten für kriegsversehrte Kinder übernommen werden, und auch die Hospizgruppe Versmold wurde unterstützt.

"

Das Krankenhaus St. Joseph ist ein kleines, völlig heruntergekommenes Krankenhaus. Betreut und unterhalten wird es von zwei Franziskanerschwestern.

Gisela Neal vom Bürgerkomitee Steinhagen

"

Die Erlöse aus dem diesjährigen Turnier am Schultenhof sollen einem Krankenhaus zugute kommen, kündigt Gisela Neal vom Bürgerkomitee an: »Das Krankenhaus St. Joseph ist ein kleines, völlig heruntergekommenes Krankenhaus in einer riesigen Lagune, im Süden von Benin. Betreut und unterhalten wird es von den zwei Franziskanerschwestern Andrea Höltervennhof und Dr. Solange Houinato«, erklärt Gisela Neal. »In dieser Lagune, im Nokoué-See, leben etwa 120.000 Menschen in Pfahlbauten. Für sie ist es das einzige Krankenhaus in der ganzen Region.«

Kampf gegen hohe Mütter- und Kindersterblichkeit

Vor einem Jahr lernte eine Delegation des Bürgerkomitees Steinhagen Ordensschwester Andrea kennen. Seitdem unterstützt das Komitee sie mit Projektspenden für dringend erforderliche Reparaturen und Ausstattung, um die hohe Mütter- und Kindersterblichkeit einzudämmen.

Dazu wollen jetzt Pino Caliandro und seine Frau Remi, der Golfclub und die Turnierteilnehmer beitragen. Wer selbst am Turnier teilnehmen will: Informationen dazu gibt es im Internet unter www.golfclub-peckeloh.de.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6800819?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516082%2F