Di., 06.08.2019

Betagter Golffahrer übersieht an Kreuzung einen herannahenden Linienbus - Opfer in Auto eingeklemmt - mit Video Rentner bei Unfall mit Bus schwer verletzt

Bei dem Zusammenstoß mit einem Golf ist dieser Bus der Linie 71 an der Fahrzeugfront erheblich beschädigt worden.

Bei dem Zusammenstoß mit einem Golf ist dieser Bus der Linie 71 an der Fahrzeugfront erheblich beschädigt worden. Foto: Stefan Küppers

Versmold (WB/SKü). Bei einem Zusammenstoß mit einem Linienbus in Versmold sind zwei Rentner zum Teil schwer verletzt worden. Der offenkundige Unfallverursacher war dabei in seinem Golf eingeklemmt worden.

Es ist am Dienstag gegen 9.40 Uhr, als ein Rentnerehepaar aus Hagen bei Osnabrück von der Rothenfelder Straße kommend (aus Richtung Loxten) nach links auf die B476 einbiegen will (in Richtung Möbelhaus Stelter). Aus dieser Richtung nähert sich zu diesem Zeitpunkt ein Linienbus, der einschließlich Fahrer mit fünf Personen besetzt ist.

Golffahrer beim Aufprall im Fahrzeug eingeklemmt

Nach Darstellung der Polizei hält der Fahrer des Golf zwar kurz an, fährt dann aber in den Kreuzungsbereich mit dem Westheider Weg hinein, wobei er den von links nahenden Bus offenbar übersehen hat. Der Golf wird seitlich von dem Linienbus erfasst, wobei nach vorläufigen Polizeiangaben die Geschwindigkeit um die 40 Stundenkilometer betragen haben dürfte. Bei dem Aufprall auf der Fahrerseite wird der Golffahrer schwer verletzt und in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die 69-jährige Ehefrau und Beifahrerin erleidet nach Polizeiangaben ebenfalls Verletzungen, kann den Golf aber selbstverständig verlassen und wird nach ärztlicher Überprüfung in den Bus gesetzt.

Nach ersten Schätzungen Schäden in Höhe von 20.000 Euro

Ihren Ehemann muss ein Trupp der Versmolder Feuerwehr, Löschzug Stadt, unter dem Einsatz von hydraulischen Spreizern aus dem Golf retten. Der Rentner war trotz seiner schweren Verletzungen dem Vernehmen nach noch ansprechbar. Der Mann und seine Frau wurden in ein Krankenhaus gefahren. Fahrer und Insassen in dem Linienbus, darunter auch ein Junge, kamen mit einem Schrecken davon.

Der Unfall ereignete sich direkt vor dem Kfz-Reparaturbetrieb und Autohaus Rühenholl, das vor einigen Jahren die Sicherstellung von Unfallfahrzeugen im Altkreis Halle übernommen hat. Nach Einschätzung des Unfallfachmanns dürften die Sachschäden bei dem Bus sowie beim Golf zusammen etwa 20.000 Euro betragen. Für die Zeit der Unfallaufnahme war der Kreuzungsbereich von Rothenfelder Straße und Westheider Weg etwa zwei Stunden gesperrt.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6831261?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516082%2F