Do., 10.10.2019

32-Jähriger soll Ex-Freundin aus Versmold erschossen haben DSDS-Sänger angeklagt

Versmold/Neuss (dpa). Ein halbes Jahr nach den tödlichen Schüssen auf eine Frau (27) aus Versmold in einem Blumenladen in Neuss muss sich der mutmaßliche Täter ab dem 30. Oktober unter anderem wegen Mordes vor Gericht verantworten.

Wie das Landgericht Düsseldorf mitteilte, hatte der heute 32-Jährige laut Anklage geplant, sein Opfer erst zu vergewaltigen und dann zu töten. Nach den Schüssen hatte er sich auf Bahngleise nahe dem Tatort gelegt und war von einem Zug erfasst worden. Der Mann überlebte schwer verletzt.

Weitere Tat 2016?

Der Staatsanwalt wirft dem Meerbuscher noch eine weitere Tat vor, die bereits 2016 passiert sein soll: Demnach soll er im Juli 2016 seine damalige Freundin, eine andere Frau als das spätere Mordopfer, im Badezimmer eingesperrt und zu Oralverkehr gezwungen haben. Am Neujahrstag 2019 soll er dann versucht haben, sein späteres Opfer zu vergewaltigen. Nach Polizeiangaben hatte sie am 3. April vor dem Amtsgericht erwirkt, dass der Mann sich ihr nicht mehr nähern dürfe. Rund drei Wochen später, am 26. April, soll der Mann der 27-Jährigen mit einem Revolver in Neuss aufgelauert haben. Er habe – so der Staatsanwalt – wieder das Ziel gehabt, die Frau zu vergewaltigen und danach zu töten.

Schüsse im Blumenladen

Die Frau floh, der 32-Jährige rannte hinterher und schoss erst auf der Straße auf sie. In einem Blumenladen, in den die 27-Jährige geflohen war, soll er aus kurzer Distanz weitere Schüsse auf die Frau abgegeben haben. Das Opfer erlitt laut Anklage vier Schussverletzungen in Kopf-, Hals-, Brust- und Schulter, an denen sie im Krankenhaus starb.

Der Tatverdächtige arbeitete als junger Mann an einer Musikkarriere , spielte in einer Band. Mit 20 Jahren soll er bei »Deutschland sucht den Superstar« aufgetreten sein und es auch in das Recall geschafft haben. Die Show habe er dann freiwillig verlassen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6990518?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516082%2F