„Sünne Peider“: 200 Karussells und Buden locken nach Versmold
Kopfüber ins Vergnügen

Versmold (WB). Landrat Sven Georg Adenauer weiß genau, dass lange Reden bei einer Kirmeseröffnung zu vermeidbaren großen Fehlern gehören und fasst sich entsprechend kurz. »Solche Veranstaltungen zeigen, dass die Menschen im Kreis Gütersloh nicht nur hart arbeiten, sondern auch ordentlich feiern können«, sagt er Freitag in Versmold zum Start in die Kirmessaison, die für ihn auch gleichbedeutend mit dem Beginn des Frühlings ist.

Freitag, 28.02.2020, 18:17 Uhr aktualisiert: 28.02.2020, 18:22 Uhr
»Kirmesdirektor« Thomas Tappe und Landrat Sven Georg Adenauer ( von links) gratulieren mit Bürgermeister Michael Meyer Hermann (rechts) den ausgelosten Gewinnern Thomas Pott, Sandra Saloga und Marion Kleine-Tebbe (Mitte von links). Foto: Johannes Gerhards
»Kirmesdirektor« Thomas Tappe und Landrat Sven Georg Adenauer ( von links) gratulieren mit Bürgermeister Michael Meyer Hermann (rechts) den ausgelosten Gewinnern Thomas Pott, Sandra Saloga und Marion Kleine-Tebbe (Mitte von links). Foto: Johannes Gerhards

Zuvor hat Bürgermeister Michael Meier-Hermann zahlreiche Gäste am Wurstträgerdenkmal zu Sünne Peider begrüßt. Dann darf Glücksfee Emma unter Anleitung von »Kirmesdirektor« Thomas Tappe die Namen von drei Gewinnern aus der Lostrommel ziehen. Thomas Pott, Sandra Saloga und Marion Kleine-Tebbe nehmen Reisegutscheine entgegen, bevor ein Ticketregen von 1.300 Freifahrtscheinen für diverse Fahrgeschäfte auf das Publikum niedergeht.

Sünne Peider in Versmold

1/11
  • Foto: Johannes Gerhards
  • Foto: Johannes Gerhards
  • Foto: Johannes Gerhards
  • Foto: Johannes Gerhards
  • Foto: Johannes Gerhards
  • Foto: Johannes Gerhards
  • Foto: Johannes Gerhards
  • Foto: Johannes Gerhards
  • Foto: Johannes Gerhards
  • Foto: Johannes Gerhards
  • Foto: Johannes Gerhards

Neu dabei ist in diesem Jahr der Riesenpropeller »No Limit«, erklärt Klaus Rasch als stellvertretender Vorsitzender des seit 100 Jahren bestehenden Schaustellervereins Bielefeld. Aber auch andere Attraktionen mit klangvollen Namen wie »Breakdancer«, »Jetlag«, »Spaceflight«, »Crazy Bus« oder »7D-Kino« gehören zum Angebot bei Sünne Peider. Das Volksfest hat seinen Ursprung als »St. Petri Markt« im Jahr 1704 und zählt heute zu den modernsten und attraktivsten Kirmesveranstaltungen in Ostwestfalen.

Frei nach dem Motto »Wir machen freie Zeit zum Vergnügen« amüsieren sich nicht nur die Versmolder drei Tage lang ausgiebig. Höhepunkte sind die »Happy Hour« mit »Zweimal fahren – einmal zahlen« am Samstag von 14 bis 15 Uhr und das Höhenfeuerwerk am Samstagabend. Zusätzlich laden die Einzelhändler zum verkaufsoffenen Sonntag ein.

Luise (12) und ihre Freundin Laila (11) gehören zu den ersten Mutigen, die sich bei »No Limit« ordentlich durchschütteln lassen. Fiona filmt unterdessen das Erlebnis mit dem Smartphone. Aber auch wer es beschaulicher mag, kommt auf seine Kosten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7301529?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516082%2F
So geht das nicht weiter!
Hier wird kein Umsatz gemacht (Symbolbild).
Nachrichten-Ticker