Beim Feuer in der Hütte in Versmold werden drei Personen durch Rauchgas verletzt
Gartenhütte brennt ab – zwei Hunde sterben

Versmold (WB). Drei verletzte Personen und zwei verstorbene Hunde – das ist die Bilanz nach einem Feuer in einer Gartenhütte in Versmold.

Montag, 27.07.2020, 13:12 Uhr aktualisiert: 27.07.2020, 13:16 Uhr
Symbolfoto. Foto: Wolfgang Wotke
Symbolfoto. Foto: Wolfgang Wotke

Wie die Polizei jetzt berichtet, wurden die Einsatzkräfte am Freitag, 24. Juli, um 10.35 Uhr alarmiert: An der Kantstraße brannte eine Gartenhütte. Die Feuerwehr hatte das Feuer schnell unter Kontrolle, konnte das vollständige Abbrennen der Hütte aber nicht mehr verhindern.

Nach bisherigen Erkenntnissen sind bei dem Brand zwei Hunde in der Hütte verstorben. Eine 41-jährige Bewohnerin wurde beim Versuch, die Hunde zu retten, durch die Rauchentwicklung leicht verletzt. Ebenso wurden ein 16-jähriger Bewohner und ein neun Monate altes Kleinkind durch das Einatmen des Rauchs leicht verletzt. Die drei Personen wurden durch Rettungskräfte zu vorsorglichen Behandlungen in ein Bielefelder Krankenhaus transportiert.

Brandexperten der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen, die Ursache steht bisher noch nicht fest.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7510422?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516082%2F
Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann ist tot
Thomas Oppermann im März vergangenen Jahres im Bundestag.
Nachrichten-Ticker