Polizei nennt Schadenhöhe von 10.000 bis 15.000 Euro für Mehrfamilienhaus in Werther
Zigarette löst Brand aus

Werther (WB). Eine Zigarette war nach den Erkenntnissen der Polizei Ursache für den Schwelbrand im Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses Ostersonntag in Werther.

Dienstag, 14.04.2020, 15:31 Uhr aktualisiert: 14.04.2020, 15:46 Uhr
Durch den Schwelbrand im Dachstuhl sind etwa zehn Quadratmeter Dachfläche beschädigt worden. Foto: Sara Mattana
Durch den Schwelbrand im Dachstuhl sind etwa zehn Quadratmeter Dachfläche beschädigt worden. Foto: Sara Mattana

Wie berichtet , hatte der Brand einen Großalarm ausgelöst, acht Personen hatte die Feuerwehr aus den Wohnungen begleitet und den Brand im Dachstuhl dann sowohl über die Drehleiter als auch von innen, aus der Dachgeschosswohnung heraus, gelöscht. Durch das Brandgeschehen sind, wie die Polizei am Dienstag mitteilte, etwa zehn Quadratmeter des Daches beschädigt worden.

Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf etwa 10.000 bis 15.000 Euro. Die Anwohner konnten nach Abschluss aller Maßnahmen wiederin ihre Wohnungen. Bisherigen Erkenntnissen nach war eine achtlos entsorgte Zigarette ursächlich für die Brandentstehung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7369183?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516078%2F
Kripo: Gewaltopfer sollten Tagebuch führen
Polizisten fixieren den mutmaßlichen Täter auf dem Boden: In Paderborn schnitt ein Mann im November seiner 20 Jahre alten Frau den Hals durch und rief dann die Polizei. Die Ermittlungen in diesem Fall von Partnerschaftsgewalt sollen unmittelbar vor dem Abschluss stehen.
Nachrichten-Ticker