19-jähriger Bielefelder rammt in Werther Ampel und Grundstücksmauer
Unfallflucht: Fahrer stellt sich doch noch

Werther  (WB). Erst war er vom Unfallort geflohen, doch dann stellte sich ein 19-jähriger Bielefelder doch noch der Polizei. In der Nacht zu Freitag war er gegen 2.35 Uhr mit seinem Audi auf der Enger Straße in Richtung Halle unterwegs. Kurz vor dem Übergang zur Haller Straße war er aus zunächst ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen, gegen eine Ampel und schließlich gegen eine Grundstücksmauer gefahren.

Dienstag, 14.04.2020, 15:55 Uhr aktualisiert: 14.04.2020, 15:58 Uhr
Symbolfoto. Foto: Hannemann
Symbolfoto. Foto: Hannemann

Während der Unfallaufnahme erschien ein 19-jähriger Bielefelder an der Unfallstelle und gab sich als Unfallverursacher zu erkennen. Verunfallt sei er, wie die Polizei mitteilte, eigenen Angaben nach, weil er aufgrund zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über den Audi verloren habe. Zudem stellte sich heraus, dass er keine Führerschein hat. Der 19-Jährige wurde leicht verletzt per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Der nicht mehr fahrbereite Audi wurde abgeschleppt und sichergestellt.

Die Feuerwehr beseitigte auslaufende Betriebsstoffe, räumte die Fahrbahn und beseitigte die Ampel. Die Grundstücksmauer wurde durch den Unfall stark beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 27.500 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7369228?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516078%2F
„Zuversicht und Vorsicht“
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn
Nachrichten-Ticker