Schwerer Verkehrsunfall zwischen Werther und Dornberg
Vier Verletzte nach Frontalcrash

Werther (WB/bec). Fast drei Stunden lang war am Samstagabend die Strecke zwischen Werther und Bielefeld gesperrt. Der Grund: Einmal mehr hatte es auf der Bielefelder Straße ausgangs der leichten Kurve in Höhe der Abzweigung Isingdorfer Weg gekracht. Vier Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

Sonntag, 31.05.2020, 11:22 Uhr aktualisiert: 31.05.2020, 11:26 Uhr
Nahezu frontal sind die beiden Fahrzeuge auf der Bielefelder Straße zusammen gestoßen. Die Strecke war fast drei Stunden lang gesperrt. Foto: Feuerwehr
Nahezu frontal sind die beiden Fahrzeuge auf der Bielefelder Straße zusammen gestoßen. Die Strecke war fast drei Stunden lang gesperrt. Foto: Feuerwehr

Kurz vor 20.30 Uhr fuhren ein Mercedes und ein BMW nahezu frontal ineinander. Letzterer drehte sich und wurde auf den Grünstreifen geschleudert. Die Unfallursache ist nach Auskunft der Polizei noch ungeklärt.

Der Fahrer des Mercedes, ein 65-Jähriger aus Bielefeld, und seine 68-jährige Ehefrau erlitten schwere Verletzungen und wurden mit dem Rettungswagen in ein Bielefelder Krankenhaus eingeliefert. Der BMW, der Richtung Werther unterwegs war, wurde von einem 26-Jährigen aus Melle gesteuert. Er und seine Begleitung wurden zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Halle gebracht.

Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Sie wurden abgeschleppt und laut Polizei zur weiteren Untersuchung sichergestellt. Neben vier Rettungs- und zwei Notarztwagen war auch der Feuerwehrlöschzug Werther mit 35 Helfern vor Ort.

Eingeklemmte Personen mussten sie zwar nicht befreien, wohl aber den Brandschutz sicherstellen, da eine große Menge Betriebsmittel durch den Zusammenstoß ausgelaufen war, wie Feuerwehrsprecher Jürgen Blomeier berichtete. Später wurde die Unglücksstelle ausgeleuchtet, um der Polizei die umfangreichen Arbeiten der Unfallaufnahme zu erleichtern. Erst gegen 23.15 Uhr konnte die Sperrung der Verbindungsstraße aufgehoben werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7430623?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516078%2F
NRW deckt 2000 Mängel in Werkswohnungen auf
Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). Foto: dpa
Nachrichten-Ticker