Werther: 18-Jähriger prallt gegen Arbeitsmaschine – Motorradfahrer verunglückt am Hapkenberg
Zwei Unfälle mit Schwerstverletzten

Werther (WB). Gleich zwei schwere Alleinunfälle ereigneten sich am Mittwochabend, 15. Juli, fast zeitgleich in Werther. In einem Fall wurde ein Autofahrer, im anderen Fall ein Motorradfahrer schwerstverletzt.

Mittwoch, 15.07.2020, 23:07 Uhr aktualisiert: 16.07.2020, 13:10 Uhr
Unfall auf der Engerstraße: An dem knapp 30 Jahre alten 3er-BMW entstand Totalschaden. Die Feuerwehr musste das Dach abschneiden, um den jungen Mann aus seinem Fahrzeug befreien zu können. Foto: Volker Hagemann
Unfall auf der Engerstraße: An dem knapp 30 Jahre alten 3er-BMW entstand Totalschaden. Die Feuerwehr musste das Dach abschneiden, um den jungen Mann aus seinem Fahrzeug befreien zu können. Foto: Volker Hagemann

Schwerste Verletzungen erlitt ein 18-jähriger BMW-Fahrer bei einem Alleinunfall auf der Engerstraße. Der junge Mann musste von den Einsatzkräften aufwendig aus seinem Fahrzeug gerettet werden.

Zur Rettung wird zunächst das Pkw-Dach abgeschnitten

Der Unfall ereignete sich gegen 21 Uhr auf der Engerstraße zwischen Werther und dem Stadtteil Häger, etwa auf Höhe der Hausnummer 100. Laut den Polizeibeamten vor Ort ist der 18-Jährige aus Werther kommend auf der Engerstraße Richtung Häger unterwegs gewesen. Hinter der Kreuzung Rotenhagener Straße/Kerkenbrock kam er auf regennasser Fahrbahn aus bislang noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte ausgerechnet gegen eine dort abgestellte Arbeitsmaschine zur Rohrverlegung. Ansonsten erstreckt sich an dieser Stelle ein Maisfeld.

Durch den Aufprall drehte sich der knapp 30 Jahre 3er BMW der Baureihe E30 und kam schließlich mit der Front Richtung Maisacker zum Stehen. Um den jungen Mann aus dem Fahrzeug zu retten, musste die Feuerwehr hydraulische Rettungsgeräte einsetzen und das Dach des Oldtimers abschneiden. Etwa 45 Feuerwehrleute der Löschzüge Werther, Häger und Langenheide waren unter Leitung von Dr. Dirk Hollmann im Einsatz. Einsatzkräfte des Rettungsdienstes brachten den Schwerstverletzten in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Zur Art der Verletzungen konnten die Einsatzkräfte vor Ort noch nichts sagen. Ebenso unbekannt war am Mittwochabend noch die Unfallursache. In diesem Abschnitt der Engerstraße gilt Tempo 100. Vor etwa einem Jahr ist unweit dieser Unfallstelle ein 25-jähriger Motorradfahrer aus Halle bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Motorradfahrer muss reanimiert werden

Nahezu zeitgleich ereignete sich am Mittwochabend ein weiterer Alleinunfall am Hapkenberg. Dort kam ein Motorradfahrer von der Borgholzhausener Straße ab, stürzte und erlitt schwerste Verletzungen. Die Einsatzkräfte mussten den Mann vor Ort reanimieren.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7495699?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516078%2F
Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann ist tot
Thomas Oppermann im März vergangenen Jahres im Bundestag.
Nachrichten-Ticker