100 Jahre BV Werther: Feier und Ehrung fielen zuvor schon dreimal aus
Beim vierten Mal klappt’s endlich

Werther (WB). Ein Jubiläum von 100 Jahren darf man einfach nicht ausfallen lassen. Darüber waren sich alle anwesenden BV-Mitglieder einig, die am Samstag auf dem Meyerfeld zusammengekommen sind. So feierten sie im kleinen Rahmen diesen runden Geburtstag des Ballspiel-Vereins Werther 1920 , ehrten treue Mitglieder und zogen die Gewinner der Tombola.

Montag, 20.07.2020, 06:00 Uhr
Manchmal sogar noch länger dabei als eingetragen: Joachim Twelmeyer, Wilhem Koch, Corbin und Sarah Wieland, Wolfgang Ignatzi, Steffen Lasner, Holger Margenau, Hans-Ulrich Dann und Marcel Diemann (von links) halten dem BV seit 25, 50 und 70 Jahren die Treue. Foto: Eische Loose
Manchmal sogar noch länger dabei als eingetragen: Joachim Twelmeyer, Wilhem Koch, Corbin und Sarah Wieland, Wolfgang Ignatzi, Steffen Lasner, Holger Margenau, Hans-Ulrich Dann und Marcel Diemann (von links) halten dem BV seit 25, 50 und 70 Jahren die Treue. Foto: Eische Loose

„Dreimal haben wir das Ereignis schon ausfallen lassen müssen“, sagt BV-Vorsitzender Joachim Twelmeyer. Er ist daher besonders froh, dass sich die Plätze am Meyerfeld schnell mit den engen und langjährigen Mitgliedern füllen. Vor Ort sind auch Vertreter der Stadt Werther, Wertheraner aus Thüringen und Freunde aus den Niederlanden und vom TuS Langenheide. Mit den Letzteren wird es am Ende sogar noch ein Freundschaftsspiel geben, freut sich Joachim Twelmeyer.

DSC-Präsident als Ehrengast

Als besonderer Ehrengast erscheint sogar der Präsident des DSC Arminia Bielefeld, Hans-Jürgen Laufer, auf dem Sportplatz. Aus eigener Erfahrung erzählt auch er, wie wichtig ein solch einmaliges Jubiläum ist, „denn ein Verein wird nur einmal 100 Jahre alt“. Wie alle Ehrengäste hat auch er daher natürlich ein Geschenk für den Verein. Urkunden und Präsentkörbe gehören dazu, ein spezielles Arminia-Trikot und die beiden Tor-Netze, die Werthers Bürgermeisterin Marion Weike mitgebracht hat.

Mit Applaus werden auch diejenigen bedacht, die ihre Urkunde für langjährige Mitgliedschaft erhalten. Darunter Wilhelm Koch, seit 70 Jahren BV-Mitglied. Je 50 Jahre lang sind Hans-Ulrich „Socke“ Dann und Wolfgang „Igel“ Ignatzi sowie Vorsitzender Joachim Twelmeyer dabei. Sarah und Corbin Wieland, Holger Margenau, Steffen Lasner und Marcel Diemann sind jeweils schon 25 Jahre dabei. Christel Ermshaus hält dem BV Werther seit 1972 die Treue, ist mit 81 Jahren ältestes weibliches Mitglied und fungiert als Glücksfee für die Tombola. Schon zu Weihnachten hatte der Verein die 3000 Lose verkauft. Doch wegen der viralen Hindernisse blieben die drei offiziellen Siegel an der Trommel unangetastet. Erst jetzt rückt Marion Weike dem Verschluss zu Leibe, damit die 32 Preise ermittelt werden können.

Allerdings bleibt es weitgehend bei der Verlesung der Nummern (siehe unten) für die diversen Gutscheine für Mode, Essen, Sport und natürlich den VW T-Roc als Hauptgewinn. „Es wäre auch peinlich, wenn allein die heute anwesenden alten BV’ler die Preise abgeräumt hätten“, lacht Pressewart Thomas Heidemann. Sicherlich wird es eine große Nachfeier geben, sobald das möglich ist.

Die Gewinnnummern aus der Tombola

2325, 1888, 1990, 2890, 0209, 0917, 0735, 0393, 1472, 2364, 2500, 2307, 2966, 0780, 2193, 0232, 1073, 1985, 0116, 0594, 1123, 1170, 1704, 0553, 1222, 1095, 1605, 0742, 1755, 0731, 0889, 1549 (ohne Gewähr).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7500428?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516078%2F
SCP verliert Fußball-Spektakel
Vollgas-Fußball in der Benteler-Arena: Paderborn (hier mit Dennis Srbeny) und Fürth schenkten sich nichts. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker