Viele Bünder hoffen auch in diesem Jahr auf Nachwuchs bei den Schreitvögeln
Storch im Elsebruch gesichtet

Bünde (WB). Hans-Walter Becker, Mitarbeiter des WESTFALEN-BLATTES, hat den ersten Storch des Jahres am Mittwochnachmittag im Hunnebrocker Bruch gesichtet. Der Schreitvogel stakste über eine Weide an der Einmündung der Borrenkampstraße in die Werfer Straße.

Donnerstag, 03.03.2016, 10:03 Uhr aktualisiert: 03.03.2016, 11:05 Uhr
Er ist da, der erste Storch des Jahres.  Foto: Hans-Walter Becker
Er ist da, der erste Storch des Jahres.                  Foto: Hans-Walter Becker

»Ein zutrauliches Tier, ich kam ziemlich nahe mit der Kamera an ihn heran« berichtete Becker. Er glaubt, dass es sich um das männliche Tier handelt, das bereits im vergangenen Jahr mit seiner Gefährtin im Bruch genistet hatte.

Das Paar hatte drei Junge, nur zwei Jungtiere überlebten den nasskalten Sommer. Auch das Weibchen kam zu Tode, es wurde mit erheblichen Verletzungen leblos auf einem Feld im Stadtteil Ahle gefunden.

Hans-Walter Becker hat bereits vor mehreren Tagen eine Gruppe von Störchen beobachtet. Er sah sechs Tiere, die über den Stadtteil Ennigloh in Richtung Osten flogen. Sie hätten dabei erhebliche Probleme mit dem starken Wind gehabt, berichtet der Hobbyfotograf.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3844331?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Lage am See entspannt sich
Weniger Betrieb war am Sonntag in Godelheim. Foto: Frank Spiegel
Nachrichten-Ticker