Ladeninhaber setzt 250 Euro »Finderlohn« aus – Anzeige erstattet
Teures E-Bike aus Radgeschäft gestohlen

Bünde (WB). Das ist schon ziemlich dreist: Ein Dieb hat am vergangenen Montag aus einem Fahrradgeschäft am Strotweg – keine 300 Meter von der Bünder Polizeiwache entfernt – ein E-Bike der Marke »Conway« im Wert von etwa 2400 Euro gestohlen.

Samstag, 16.04.2016, 08:00 Uhr
Das gestohlene E-Bike des Typs »Conway EMR Urban« ist auffällig, hat einen Ledersattel und keine Federgabeln. Laut Fahrradshop-Besitzer Lukas Vesper gibt es nicht allzu viele Räder dieses Modells. Foto: Salmon
Das gestohlene E-Bike des Typs »Conway EMR Urban« ist auffällig, hat einen Ledersattel und keine Federgabeln. Laut Fahrradshop-Besitzer Lukas Vesper gibt es nicht allzu viele Räder dieses Modells. Foto: Salmon

Zugetragen haben soll sich die Tat laut Lukas Vesper, Inhaber von »Lukas der Fahrraddoktor«, kurz vor Ladenschluss, etwa gegen 18 Uhr. »Ich war gerade hinten in der Werkstatt, das E-Bike stand vorne im Laden. Die Tür stand auf, weil es so warm war«, erinnert sich der 35-Jährige. Bemerkt hatte er den Diebstahl aber erst am Dienstagmorgen. »Ich habe den Laden seit zehn Jahren, aber so was Dreistes ist mir noch nicht untergekommen«, sagt Vesper, der nach der Tat Anzeige bei der Polizei erstattete. Auch in den Sozialen Netzwerken im Internet hat er einen Aufruf gestartet und einen »Finderlohn« in Höhe von 250 Euro für Hinweise ausgelobt, die zur Wiederbeschaffung des teuren Bikes führen. »Wir freuen uns über jede Hilfe, falls jemand etwas gesehen oder gehört hat, kann er sich mit mir in Verbindung setzen«, sagt Vesper. Allerdings hat der 35-Jährige nach eigener Aussage nur wenig Hoffnung, dass er das gestohlene Rad je wiedersehen wird.

Hinweise nimmt zu dem Fall nimmt auch die Polizei in Herford unter Telefon 05221/8880 entgegen.

Weniger Diebstähle

Laut Kreispolizeisprecher Michael Albrecht hat es 2015 eine erhebliche Verringerung der Fahrraddiebstähle im Kreisgebiet im Vergleich zum Vorjahr gegeben: Die Zahl sank von 893 (2014) auf 583 (2015) gemeldete Fälle. Das entspricht einer Verringerung der Fallzahlen um knapp 34,6 Prozent. »55 Fahrraddiebstähle wurden 2015 aufgeklärt. Das entspricht einer Quote von 9,43 Prozent«, erklärte Polizeisprecher Albrecht auf Anfrage.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3933626?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Hart, aber unvermeidbar
Auch im Sport gelten von Montag an extreme Einschränkungen. Foto: Klaus Münstermann
Nachrichten-Ticker