Klaus-Dieter Henseler wird als Löschzugführer verabschiedet
Ein Urgestein der Feuerwehr nimmt seinen Hut

Bünde (WB). 28 Jahre lang hat er den Löschzug Hunnebrock-Hüffen-Werfen geleitet, am Samstag ist Oberbrandinspektor Klaus-Dieter Henseler auf eigenen Wunsch von seinem Amt zurückgetreten. Im Zuge einer Feierstunde im Feuerwehrgerätehaus wurde er offiziell verabschiedet.

Montag, 29.08.2016, 07:00 Uhr
Nach 28 Jahren ist für Klaus-Dieter Henseler Schluss. Der bisherige Leiter des Löschzugs Hunnebrock-Hüffen-Werfen legt sein Amt kurz vor seinem 63. Geburtstag nieder. Feuerwehrleiter Rüdiger Meier dankt ihm für sein Engagement. Foto: Annika Tismer
Nach 28 Jahren ist für Klaus-Dieter Henseler Schluss. Der bisherige Leiter des Löschzugs Hunnebrock-Hüffen-Werfen legt sein Amt kurz vor seinem 63. Geburtstag nieder. Feuerwehrleiter Rüdiger Meier dankt ihm für sein Engagement. Foto: Annika Tismer

Mit fast 63 Jahren tritt er damit als Löschzugführer zurück. »Ich habe diesen Zeitpunkt gewählt, weil ich dieses Amt jetzt im August genau 28 Jahre ausübe«, sagte er. In Henselers Augen ein Zeitpunkt, der kaum besser hätte sein können. Bei bestem Sommerwetter feierten zahlreiche Gäste mit – aktive und ehemalige Feuerwehrkameraden, Freunde und Nachbarn oder Hunnebrocker Bürger. »Mir fällt kaum jemand ein, bei dessen Verabschiedung so viele Menschen gekommen sind«, zeigte sich Kreisbrandmeister Wolfgang Hackländer tief beeindruckt.

Henseler ist eben ein Original. Einer, den jeder im Ort, aber auch darüber hinaus kennt. »Er hat der Feuerwehr ein eigenes Gesicht gegeben und den Löschzug geprägt«, sagte Rüdiger Meier, Leiter der Feuerwehr Bünde. Er sei ein Mann der Taten, ein Handwerker und Mensch pragmatischer Lösungen. »Er hat hier über Jahre hinweg ein großes Stück Verantwortung übernommen«, lobte Meier Henselers Engagement. Schon vor seiner Zeit als Löschzugführer sei er vier Jahre lang stellvertretender Löschzugführer gewesen, bereits im Jahr 1971 trat er in die Feuerwehr ein.

Dankesworte auch seitens der Stadt

In Bünde war er im Laufe der Jahre an vielen großen Einsätzen beteiligt, aber auch über die Grenzen des Kreises hinaus setzte er sich immer wieder für die Rettung anderer Menschen ein. Unter anderem bekämpfte er im Jahr 1977 den Heidebrand und erhielt dafür die Gedenkmedaille des Landes Niedersachsen. Eine Gedenkmedaille des Landes Brandenburg erhielt Henseler im Jahr 1992, weil er bei der Bekämpfung von Waldbränden half. Zuletzt wurde ihm im März dieses Jahres das Feuerwehrehrenkreuz in Silber verliehen.

Eher humorvoll gemeint war dagegen die Beförderung, die der ehemalige Löschzugführer am Samstagabend durch Hackländer erhielt: »Wir befördern dich zum Chefkoch des Kreisfeuerwehrverbandes«, sagte dieser schmunzelnd und überreichte das entsprechende Outfit. Auch er lobte den Einsatz Henselers in den vergangenen Jahren: »Du bist ein guter Kamerad, ein treuer Kamerad, vor allem aber auch ein Freund«, sagte er.

Worte des Dankes fand auch Günter Berg, erster Beigeordneter der Stadt Bünde: »Die Bünderinnen und Bünder sind Ihnen zu Dank verpflichtet. Denn Sie haben ihnen immer ein Stück Sicherheit vermittelt. Auf Ihre Hilfe konnten sie sich verlassen«, sagte er.

Es wird also kein leichtes sein, in diese Fußstapfen zu treten. Dennoch konnte ein Nachfolger gefunden werden, der sich dieser Aufgabe annehmen wird. Mit Kai Vortriede wird der bisherige stellvertretende Löschzugführer nun zum Leiter des Löschzugs. Bereits seit dem Jahr 2000 bekleidet er das Amt des Stellvertreters und ist somit bestens über alle Vorgehensweisen informiert. Unterstützung wird er dabei von Karsten Schimmel bekommen, der zum stellvertretenden Löschzugführer ernannt wurde. Schimmel ist seit 1997 Mitglied der Feuerwehr und verfügt somit ebenfalls über langjährige Erfahrung

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4264748?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Komiker Karl Dall im Alter von 79 Jahren gestorben
Karl Dall ist tot.
Nachrichten-Ticker