Malerin Chris Sommer stellt ihre Bilder in neu gestaltetem Garten aus
Kunst unter Palmen

Bünde  (WB). Ein Gefühl von Sonne, Freiheit und mediterranem Ambiente vermittelt die Ausstellung von Chris Sommer am Sonntag, 30. April, und Montag, 1. Mai. Tatsächlich denkt der Betrachter beim Blick auf die Bilder sofort an warme Gefilde. Nicht zuletzt, weil auf jedem der Gemälde Sommer als Unterschrift steht.

Freitag, 21.04.2017, 09:32 Uhr aktualisiert: 21.04.2017, 09:34 Uhr
Die Bünde lebende Künstlerin Chris Sommer hat den eigenen Garten so gestaltet, dass er mediterranes Flair vermittelt. Hier sollen ihre Bilder dauerhaft ausgestellt werden. Foto: Thomas Klüter
Die Bünde lebende Künstlerin Chris Sommer hat den eigenen Garten so gestaltet, dass er mediterranes Flair vermittelt. Hier sollen ihre Bilder dauerhaft ausgestellt werden. Foto: Thomas Klüter

»Ich male seit meiner Kindheit«, sagt die 67-Jährige. »Mein Vater war auch Künstler und hatte eine Galerie.« Egal, ob mit Pinsel, Schwamm, mit Spachtel oder den Fingern, Chris Sommer nutzt jede Technik, um ihre Kunst zu gestalten. Und sie lässt sich auch überall inspirieren. »Wenn ich auf Reisen bin, in der Toskana, der Provence oder in Tunesien, nehme ich stets Eindrücke mit«, sagt Chris Sommer. Manchmal reiche aber auch eine Naturdokumentation im Fernsehen oder ein Gespräch für eine neue Idee. In fast allen ihren Bildern finden sich aber Körperformen wieder. Manchmal ganz klar, manchmal versteckt oder verschmolzen mit Landschaften oder Formen der Natur.

Von München nach Bünde

Vor etwa drei Jahren zog die Künstlerin von München in die Elsestadt. »Ich habe vorher als Hauswirtschafterin gearbeitet, und als ich aufhörte, wollten mein Mann und ich näher bei unseren Kindern und Enkelkindern sein.« Die beiden bezogen das Haus Nummer 26 an der Sandstraße. Die Künstlerin verbrachte noch mehr Zeit mit malen – und ihr Mann, Dieter Sommer, fing an im Garten zu werkeln.

»Das ist auch Kunst«, sagt Dieter Sommer mit einem Augenzwinkern. Und tatsächlich hat er die 1200 Quadratmeter rund um das Haus nach und nach in ein Areal verwandelt, das sich ein bisschen wie Urlaub anfühlt. Eine Statue mit Springbrunnen gibt es da, Wege mit Kiesel- oder Kalksteinen, einen Strandkorb, Sand und seit Kurzem auch fünf große Palmen. »Für die Ausstellung haben wir jetzt zusätzlich noch ein großes Zelt aufgebaut«, sagt Chris Sommer. Darin und im Garten zeige ich dann meine Bilder.«

Dauerhafte Ausstellung im eigenen Garten

In diesem Ambiente stellt Sommer jetzt ihre Bilder aus. »Ich habe schon einige Male in Banken, Seniorenheimen und Kirchen in Bünde ausgestellt«, sagt die Künstlerin. Da sei es aber leider oft vorgekommen, dass die Gemälde von unachtsamen Besuchern oder durch den Transport beschädigt wurden. »Deshalb habe ich mich jetzt entschlossen, das nicht mehr zu machen, sondern meine Bilder hier zu zeigen«, begründet Sommer den Entschluss zur Ausstellung im eigenen Garten.

In ihrem Atelier und in Zukunft auch in dem Zelt im Garten gibt Sommer Malkurse. Regelmäßig kommen Menschen zu ihr, die Malen möchten. Mitzubringen brauchen die Schüler dann nichts außer ihren Ideen. Und selbst dabei hilft die Künstlerin noch. »Meine Kurse bieten ein Komplettprogramm mit Gesprächen, Kaffee, Mittagessen und natürlich mit Kunst und Malen«, erklärt Sommer. Inspiration ziehen die Teilnehmer dabei aus unzähligen Büchern und Bildbänden, aber auch aus den Gesprächen und dem Austausch. »Das Zusammensein mit anderen Menschen ist immer auch Inspiration«, sagt die Künstlerin. »Und oft lerne ich dadurch auch noch etwas von den Mal-Schülern.«

Auf inspirierende Menschen und Gespräche freut sich Chris Sommer an den beiden Ausstellungstagen jeweils ab 14 Uhr. Es wird Getränke, Bratwurst und Leberkäse geben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4780334?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Komiker Karl Dall im Alter von 79 Jahren gestorben
Karl Dall ist tot.
Nachrichten-Ticker