>

Di., 03.10.2017

Bünder Jugend-und Kulturzentrum von Unbekannten beschmiert Farbattacke auf die Villa Kunterbunt

Vermutlich in der Nacht zu Samstag wurden Beutel mit schwarzer Farbe an die Fenster des Jugendzentrums geworfen.

Vermutlich in der Nacht zu Samstag wurden Beutel mit schwarzer Farbe an die Fenster des Jugendzentrums geworfen. Foto: Thomas Klüter

Bünde (WB/klü). Unbekannte haben vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag das Jugend- und Kulturzentrum »Villa Kunterbunt« mit schwarzen Farbbeuteln beworfen. Die Villa Kunterbunt ist seit einiger Zeit im Obergeschoss der Citypassage untergebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die benachbarte Alevitische Gemeinde fand in ihrem Briefkasten am Samstagmorgen zudem Hundekot. »Die Straftaten wurden uns gemeldet und wir gehen der Sache nach«, sagt Polizeisprecher Uwe Maser.

In einer gemeinsamen Presseerklärung des Jugendzentrums und der Aleviten heißt es: »Damit setzen sich die Bedrohungen und Aktionen einer kleinen Gruppe von Neonazis gegen alles, was nicht in ihr Weltbild passt fort.« Und weiter: »Wir wissen natürlich nicht, ob der Bünder Aktivist der Neonazi-Splittergruppe ›Der III. Weg‹ tatsächlich der Täter ist, da sich die Attacken aber stets gegen die richten, die sich antirassistisch und antifaschistisch positionieren, sind wir uns sicher, woher der Wind weht«.

Die Polizei machte am Montag auf Anfrage dieser Zeitung noch keine Angaben über einen möglichen Täterkreis.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5196556?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198393%2F2514621%2F