Bünder Schulausschuss votiert für 1,8 Millionen Euro teuren Architektenvorschlag
Grundschule Mitte: Pläne für OGS-Neubau vorgestellt

Bünde (WB). Freundlich, modern, lichtdurchflutet: So könnte der geplante Neubau des Offenen Ganztags (OGS) der Grundschule Bünde-Mitte aussehen. Der Schulausschuss stimmte am Mittwoch dafür, einen von Architekt Peter Hartmann vorgestellten Entwurf als Grundlage für die Planungen zu nehmen.

Freitag, 08.12.2017, 10:25 Uhr aktualisiert: 08.12.2017, 10:46 Uhr
Modern und hell: Der von Architekt Peter Hartmann vorgestellte Entwurf für den OGS-Neubau fand bei den Ausschussmitgliedern Anklang. In die Feinplanungen sollen nun – nach Möglichkeit – noch Anregungen der Schulkonferenz einfließen. Grafik: Hartmann und Kollegen Foto:
Modern und hell: Der von Architekt Peter Hartmann vorgestellte Entwurf für den OGS-Neubau fand bei den Ausschussmitgliedern Anklang. In die Feinplanungen sollen nun – nach Möglichkeit – noch Anregungen der Schulkonferenz einfließen. Grafik: Hartmann und Kollegen

Kosten der Maßnahme: rund 1,8 Millionen Euro. Für die Finanzierung plant die Stadt, auch Geldmittel aus verschiedenen Fördertöpfen abzurufen. Fertiggestellt werden könnte das neue Gebäude laut Aussage des Ersten Beigeordneten Günther Berg bis zum Sommer 2019.

Erweiterung möglich

Bislang war die OGS auf der gegenüberliegenden Seite der Grundschule an der Haßkampstraße, im Gebäude der ehemaligen katholischen Grundschule, untergebracht. Nachteil aus Sicht der Verwaltung: Um dorthin zu gelangen mussten die Mädchen und Jungen stets die Fahrbahn überqueren.

Der bislang ebenfalls von der Schule für die Randstundenbetreuung genutzte, ältere Pavillon im südlichen Bereich des Pausenhofs würde durch den Neubau überflüssig und soll abgerissen werden. »Der ist auch nicht mehr zeitgemäß, vor allem was die energetische Komponente angeht«, so Hartmann.

Platz für Kita und Atlantis

Für das frei werdende Gebäude der jetzigen OGS gibt es bereits Folgeplanungen. So soll hier eine weitere Gruppe der angrenzenden AWO-Kindertagesstätte untergebracht werden, um auch dem steigenden Bedarf an Betreuungsplätzen Rechnung zu tragen. Außerdem ist geplant, hier zukünftig das Jugendzentrum Atlantis zu etablieren. Hierzu soll ein multifunktional nutzbarer Raum als Anbau entstehen.

...

Das neue OGS-Gebäude wäre direkt an den Grundschulkomplex »angedockt«. Die untere Etage des Neubaus würde zwei Gruppenräume á 60 Quadratmeter, eine Mensa mit 50 Sitzplätzen, eine Küche sowie Büro-, Abstell- und Nebenräume beherbergen. Im Obergeschoss wären vier Gruppenräume in ähnlicher Größe untergebracht, dazu kommen weitere Nebenräume.

Bei dem vorgestellten Entwurf bestünde laut Architekt Hartmann die Möglichkeit, bei zukünftigem Bedarf einen weiteren Gebäuderiegel anzubauen.

Bildungstandort wird attraktiver

Beigeordneter Berg bezeichnete das neue OGS-Gebäude – auch mit Blick auf im Raum stehende Baumaßnahmen an der benachbarten Realschule als eine Aufwertung des Bildungsstandortes Bünde-Mitte, vor allem im Zusammenspiel mit den übrigen Bildungseinrichtungen im Umfeld. »Berücksichtigt man noch das nur wenige Schritte entfernte Gymnasium am Markt, haben wir dort in unmittelbarer Nachbarschaft ein hoch attraktives Angebot von Bildungseinrichtungen«, so Berg. Von der Kita bis zum Abitur werde alles angeboten.

Die Schulkonferenz der Grundschule Mitte hatte sich vor einigen Tagen mit der Detailplanung des Architekturbüros auseinandergesetzt und stimmt dieser auch grundsätzlich zu. Allerdings hatte das Gremium in einer Stellungnahme auch einige Anregungen für die Ausgestaltung des Gebäudes geäußert.

Diese sollen in den nun anstehenden Feinplanungen Berücksichtigung finden. »Ich begrüße dass wir hier einen sehr attraktiven Vorschlag bekommen haben«, so CDU-Ratsherr Martin Schuster für seine Fraktion. Auch die Möglichkeit, eines Erweiterungsbaus für zukünftige Raumbedarfe bewertete er positiv. Der Beschluss für den Neubau fiel schließlich einstimmig.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5342967?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Angriffe auf Großraum Jerusalem - Israel fliegt Luftangriff
Raketen werden aus dem Gazastreifen in Richtung Israel abgefeuert.
Nachrichten-Ticker