Di., 03.04.2018

Osterfeuer im Bünder Land locken zahlreiche Besucher an Geselligkeit wird groß geschrieben

Victor Heptin ist gemeinsam mit seinem Enkel Enrico (6) zum Osterfeuer auf den Hof Wibbeler gekommen. Zahlreiche Bünder verbrachten hier am Osterwochenende gesellige Stunden.

Victor Heptin ist gemeinsam mit seinem Enkel Enrico (6) zum Osterfeuer auf den Hof Wibbeler gekommen. Zahlreiche Bünder verbrachten hier am Osterwochenende gesellige Stunden. Foto: Annika Tismer

Von Annika Tismer

Bünde/Kirchlengern/Rödinghausen (WB). Für viele ist es zu einer festen Tradition geworden: Am Osterwochenende werden abends Osterfeuer besucht. Im Bünder Land hat es gleich in mehreren Ortsteilen welche gegeben, oftmals verbunden mit weiteren Aktionen.

Eines der größten Osterfeuer ist dabei sicherlich das auf dem Hof Wibbeler in Spradow gewesen. Auch in diesem Jahr ging es hier mit einer Ostereiersuche für die zahlreichen Kinder los, danach wurde bei Bratwurst, Pommes und der Musik von DJ Michel alias Michael Harbig gefeiert und getanzt. »Wir freuen uns besonders, dass uns auch viele Vereine aus dem Ort unterstützen«, sagte Walter Holthaus vom Förderverein Spradow 2000.

Auch in Ennigloh wurde die Geselligkeit groß geschrieben. Viele Besucher ließen den Abend am Osterfeuer ausklingen, hier sorgte der Posaunenchor für die musikalische Begleitung und der CVJM für eine Schminkstation für die Kleinsten.

Die durften in Hunnebrock ebenfalls mit einer Ostereiersuche in den Abend starten. Danach wurde auf dem eigens für das Osterfeuer errichteten Dorfplatz bis in die späten Abendstunden hinein gefeiert.

In Kirchlengern zählte einmal mehr das Osterfeuer der Feuerwehr am Hüller zu den größten österlichen Veranstaltungen in der Gemeinde. Wie immer feierten die erwachsenen Besucher in den Fahrzeughallen, während die Kinder das Feuerwehrauto begutachten oder mit einem Wasserschlauch auf verschiedene Objekte zielen durften.

In Rödinghausen wurden unter anderem am Rabenauweg und in Westkilver Osterfeuer entfacht, an denen sich die Menschen bei den wenig frühlingshaften Temperaturen wärmen und bei Speisen und Getränken klönen konnten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5633440?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F