Do., 11.10.2018

Dichter Nebel am Morgen – zwei Personen verletzt 41-Jährige fährt ungebremst in Einmündungsbereich

Bei einem Unfall am Mittwochmorgen haben sich zwei Personen verletzt.

Bei einem Unfall am Mittwochmorgen haben sich zwei Personen verletzt. Foto: Polizei

Bünde (WB). Bei einem Verkehrsunfall auf der Wichernstraße in Bünde sind am Mittwochmorgen zwei Menschen verletzt worden. Dichter Nebel sei Grund für den Unfall gewesen.

Nach Angaben der Polizei fuhr eine 41-Jährige aus Bünde gegen 6.45 Uhr mit ihrem DaimlerChrysler auf der Wichernstraße. An der Einmündung zur Weseler Straße beabsichtigte sie nach rechts einzubiegen, übersah aber aufgrund der Sichtbeeinträchtigungen durch Nebel den Einmündungsbereich. Als sie ungebremst geradeaus auf die Weseler Straße fuhr, stieß sie mit dem Fiat Kleintransporter eines 38-jährigen Fahrers aus Kirchlengern zusammen.

Der Daimler wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen einen Jägerzaun geschleudert und kam in einen angrenzenden Vorgarten zum Stillstand. Durch die Kollision verletzten sich beide Beteiligten und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden, wo sie nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnten. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 19.000 Euro.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6115230?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F