Sa., 22.12.2018

Jürgen Müller würdigt Arbeit der Bünder Polizei – Rückblick auf 2018 Landrat sagt »einfach mal danke«

Blickten auch auf das Jahr 2018 zurück: Wachleiter Axel Böker (von links), Polizeidirektor Dirk Zühlke, Kreisdezernent Norbert Burmann, Marcel Leeferink, Landrat Jürgen Müller, Kreisbrandmeister Bernd Kröger, Wolfgang Koch und Jörg Niederbudde.

Blickten auch auf das Jahr 2018 zurück: Wachleiter Axel Böker (von links), Polizeidirektor Dirk Zühlke, Kreisdezernent Norbert Burmann, Marcel Leeferink, Landrat Jürgen Müller, Kreisbrandmeister Bernd Kröger, Wolfgang Koch und Jörg Niederbudde. Foto: Daniel Salmon

Von Daniel Salmon

Bünde (WB). Kaffee, Stollen, Schokolade: Bürgermeister Wolfgang Koch und Landrat Jürgen Müller haben den Beamten der Bünder Polizeiwache Nervennahrung für die anstehenden Feiertagsdienste vorbeigebracht – und den Einsatz der Ordnungshüter im scheidenden Jahr 2018 gewürdigt.

Die Weihnachtstour des Landrats – er ist oberster Dienstherr der Kreispolizei – durch die Standorte der Uniformierten von Vlotho bis Bünde ist seit jeher guter Brauch. Zusammen mit Polizeidirektor Dirk Zühlke, Kreisbrandmeister Bernd Kröger und Kreisdezernent Norbert Burmann wollte Müller auch in diesem Jahr »einfach mal danke sagen für die geleistete Arbeit«.

Einsätze in Spenge

Zudem galt es – und auch das hat Tradition – zurückzublicken auf jene Einsätze, die den Beamten im Bünder Land in den vergangenen zwölf Monaten besonders viel abverlangt haben. Und da hatte Wachleiter Axel Böker vor allem zwei Vorkommnisse im Blick, die sich beide allerdings in Spenge zugetragen hatten. »Denn für Enger und Spenge übernehmen wir fünfmal pro Woche den Nachtdienst«, erklärte er.

Gleich in der vergangenen Neujahrsnacht mussten die Beamten aus Bünde in die Nachbarstadt ausrücken. Gegen 0.30 Uhr waren zwei Geschwister (6 und 9) aus dem Fenster eines Hauses am Lönsweg sieben Meter in die Tiefe gestürzt . Beide wurden schwer verletzt. Der Vater der Kinder wurde damals festgenommen, er stand unter Verdacht, die Geschwister zum Sprung gezwungen zu haben.

Frühmorgens ging’s am 31. März für die Bünder erneut zu einem Großeinsatz nach Spenge. Unbekannte hatten in einem Haus an der Langen Straße einen Geldautomaten in die Luft gejagt .

Viele Raddiebstähle

Reichlich zu schaffen machten den Beamten in der Elsestadt 2018 auch eine hohe Zahl an Fahrrad- und E-Bike-Diebstählen. »Die Taten in dem Bereich sind gestiegen«, räumte Böker ein. Die Diebe seien zumeist keine Gelegenheitstäter und hätten es vor allem auf hochwertige Räder abgesehen, die sie in Kleintransporter laden und dann wegschaffen. Ein Verdächtiger, der mit vielen Diebstählen in Verbindung gebracht wird, wird aktuell mit einem Haftbefehl gesucht.

Positives konnte Wachleiter Böker mit Blick auf die Unfallstatistik vermelden: »Viele schwere Unfälle gab es in diesem Jahr in Bünde zum Glück nicht.« Dennoch habe es zwei Verkehrstote zu beklagen gegeben. Ein Rentner (86) war mit seinem Rad gegen ein stehendes Auto gefahren, gestürzt und an den Folgen gestorben. Ein weiterer Senior (80) war von seinem Rad gefallen. Für ihn kam ebenfalls jede Hilfe zu spät. Böker: »Das war wahrscheinlich ein internistischer Notfall. In die Statistik fließt er trotzdem ein.«

Seit 2000 rund 60 Stellen weniger

Landrat Müller blickte bei seinem Besuch auch noch ganz allgemein auf die Personalstärke der Polizei im Kreis. Demnach seien seit dem Jahr 2000 rund 60 Vollzeitstellen weggefallen, derzeit seien es somit noch 312. »Und ich rechne nicht damit, dass wir künftig mehr Beamte bekommen, obwohl die Ausbildungszahlen in NRW ja steigen«, so Müller.

Daher müsse man künftig schauen, wie man sich mit dieser Situation arrangiere. Mögliche Umstrukturierungen stünden im Raum. Beispielsweise in Sachen Verkehrsüberwachung, die künftig nicht ausschließlich von Polizeibeamten, sondern auch von Kreismitarbeitern übernommen werden könnte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6273730?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F