Mi., 17.04.2019

60 Veranstaltungen geplant – vorab Kontrollen an den Holzhaufen Hier lodern die Osterfeuer

Dier Mitarbeiter der Kommunen prüfen vorab an den aufgeschichteten Holzhaufen, ob sich dort bereits Vögel mit ihren Gelegen aufhalten.

Dier Mitarbeiter der Kommunen prüfen vorab an den aufgeschichteten Holzhaufen, ob sich dort bereits Vögel mit ihren Gelegen aufhalten. Foto: dpa

Von Daniel Salmon

Bünde/Kirchlengern/Rödinghausen (BZ). An die 60 öffentliche Osterfeuer sollen am Osterwochenende im Bünder Land lodern. Ob die Holz und Reisig-Haufen aber tatsächlich bei allen genehmigten Veranstaltungen entzündet werden können, steht noch nicht fest.

Wie berichtet, hatte sich der Herforder Tierschutzverein an sämtliche Kommunen im Kreisgebiet gewendet . Denn weil das Osterfest in diesem Jahr so spät ist, bestehe die Gefahr, dass sich in bereits aufgeschichteten Feuerhaufen Vögel mit ihrem Gelege eingenistet haben.

Würden die Feuer in solchen Fällen entzündet, stelle das »einen schwerwiegenden Verstoß gegen das Bundesnaturschutz- und das Tierschutzgesetz dar«, hatte Vereinsvorsitzende Renate Siekkötter in ihrem Appell an die Rathäuser ausgeführt. Und die Kommunen haben jetzt auf das Schreiben der Tierschützer reagiert.

Die Kontrollen

In allen drei Kommunen im Bünder Land werden die Veranstaltungsorte von Mitarbeitern der Ordnungsämter vor dem Wochenende auf dort nistende Vögel kontrolliert.

In Bünde – dort sind fünf Feuer angemeldet worden – ist diese Maßnahme bereits abgeschlossen worden, wie Stadtsprecherin Doris Greiner-Rietz erklärt: »Vier Feuerhaufen waren noch gar nicht aufgeschichtet. Und im fünften konnten unsere Mitarbeiter keine Hinweise auf Vogelnester entdecken.«

Im benachbarten Rödinghausen (neun angemeldete Feuer) wird auch kontrolliert. »Am Donnerstag fahren zwei Mitarbeiter des Ordnungsamtes alle Veranstaltungsorte an – aber nicht nur, um nach Vogelnestern Ausschau zu haltern. Auch die Einhaltung von anderen Auflagen wird geprüft«, so Thomas Klüter, Pressesprecher der Wiehengemeinde. Zudem bekommen die Veranstalter der Feuer noch Post aus dem Rödinghauser Rathaus. Klüter: »Darin werden sie gebeten, auch selber nach Gelegen in den Holz- und Reisighaufen Ausschau zu halten. Entdecken sie Vögel, dürfen die Feuer nicht entfacht werden.«

Solch ein Schreiben hat auch die Gemeinde Kirchlengern (mehr als 40 Veranstaltungen) an die Ausrichter der Osterfeuer verschickt. »Außerdem werden an Gründonnerstag und Karfreitag Mitarbeiter rausfahren und die genehmigten Feuer in Augenschein nehmen«, sagt Olaf Kollmeier vom Ordnungsamt.

In der Sache hatte er sich auch mit dem Kreisumweltamt kurzgeschlossen. »Etwaige Nester in den Haufen können gut ausgemacht werden, da sie sich meistens im Außenbereich des aufgeschichteten Holzes befinden. Zudem deutet ein erhöhtes Flugaufkommen von Vögeln auf ein Gelege hin.«

Bei einer Fahrt durch die Gemeinde hatte Kollmeier aber bereits festgestellt, dass viele Veranstalter die Osterfeuerhaufen noch gar nicht aufgeschüttet hätten.

Die Feuer

Am Samstag und Sonntag, 20. und 21. April, sollen an folgenden Orten Osterfeuerveranstaltungen stattfinden.

Bünde: VfL Holsen: Samstag von 16 bis 22 Uhr auf dem Parkplatz Am Sportplatz/Schluchtweg in Holsen; Förderverein Dorfgemeinschaft Hunnebrock-Hüffen-Werfen: Samstag auf Sonntag, von 18 bis 1 Uhr, am Grasweg an der Dorfstraße in Höhe des Landwirts Böckstiegel in Hunnebrock; SV Schwarz-Weiß Ahle: Sonntag 17 bis 24 Uhr an der Ecke Karrenbruch/Urbanstraße in Ahle; CVJM Muckum: Sonntag 17 bis 23 Uhr auf der Wiese von Gerhard Potthoff, Habighorster Weg 204 in Muckum; Förderverein Spradow 2000: von Sonntag auf Montag, 18 bis 1 Uhr, auf dem Hof Wibbeler, Spradower Schweiz 17 in Spradow.

Rödinghausen: Traditionsnachbarschaftsosterfeuer: Samstag von 19 bis 24 Uhr, Meierhofstraße 29; Gut Böckel: Samstag 17 bis 24 Uhr an der Rilkestraße 16; Kirchengemeinde Westkilver: Sonntag von 18.30 bis 24 Uhr an der Westkilverstraße 47; Ferienhof Quest: Sonntag von 18 bis 24 Uhr, Vor den Bäumen 5. Darüber hinaus gibt es laut Gemeindesprecher Klüter fünf weitere öffentliche Feuer, deren Veranstaltungsorte aber nicht in der Presse genannt werden sollen.

Kirchlengern: Klosterbauerschafter Alttraktorenfreunde: Samstag ab 17 Uhr an der Oberbauerschafter Straße 101; VfL Klosterbauerschaft: Samstag ab 17 Uhr am Sportlerheim Heenfeld; Feuerwehr Kirchlengern-Mitte: Sonntag ab 18 Uhr am Gerätehaus an der Hüller-straße. Bei der Veranstaltung der SPD Kirchlengern-Südlengern am Samstag ab 17 Uhr an der Grillhütte am Westerkampweg wird mit Rücksicht auf die dortigen Störche nur eine Feuerschale entzündet. Darüber hinaus gibt es in der Elsegemeinde knapp 40 so genannte Brauchtumsfeuer.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6548293?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F