Mo., 06.05.2019

Tag der offenen Tür im Bünder Tierheim lockt viele Besucher an Das Tierwohl im Blick

Vegan ist auch lecker: Am Stand von »Vegan und Tierschutz in Bünde und Umgebung« stellten Renate Seils, Andrea Mailänder und Jürgen Berger (von links) vegane Kostproben vor. Im Tierheim gab zahlreiche Infostände rund um das Thema Tierwohl.

Vegan ist auch lecker: Am Stand von »Vegan und Tierschutz in Bünde und Umgebung« stellten Renate Seils, Andrea Mailänder und Jürgen Berger (von links) vegane Kostproben vor. Im Tierheim gab zahlreiche Infostände rund um das Thema Tierwohl. Foto: Sina-Luisa Brandt

Von Sina-Luisa Brandt

Bünde  (WB). Ein Tag rund um den Tierschutz und alles zum Wohle des Tieres: Der Tag der offenen Tür im Tierheim Bünde hat viele Besucher begeistert. Ein Höhepunkt im Programm war der Auftritt von Tricktrainerin Svea Lehmann und ihrem Hund Connor.

Traditionell am ersten Sonntag im Mai öffneten sich die Tore des Tierheims und boten Einblicke in den Alltag. Viele Infostände und eine Tombola luden die Besucher zum Verweilen ein. »Wir möchten die Aufmerksamkeit auf den hohen Konsum von tierischen Produkten lenken. Außerdem informieren viele unserer Kooperationspartner über ihre Arbeit im Tierschutz«, sagte Renate Siekkötter, Vorsitzende des Tierschutzvereins Herford, der Träger der Einrichtung im Stadtteil Ahle ist. So bot die Arbeitsgruppe »Vegan und Tierschutz in Bünde und Umgebung« an ihrem Stand vegane Kostproben und Infomaterial zur veganen Küche an.

Kleintierhaus auf der Wunschliste

Der Spendenerlös, der beim Tag der offenen Tür erzielt wurde, soll vor allem für den Innenausbau neuer Tierbehausungen im Heim genutzt werden: »Wir möchten ein neues Kleintierhaus und ein Lager schaffen. Derzeit haben wir zahlreiche Zugänge an Wildtieren wie Tauben, Eichhörnchen und Feldhasen. Den Schutz dieser Tiere finanzieren wir nur durch Spenden«, sagte Renate Siekkötter.

Waren es vor wenigen Jahren vor allem Katzen, um die sich das Tierheim verstärkt kümmern musste, hat sich die Situation derzeit etwas entspannt. »Wir haben derzeit relativ wenig Tiere. Aktuell sind es 45 Katzen, 10 Hunde und ein paar Kaninchen, Vögel und zwei Schildkröten«, berichtete Kathrin Sander, Leiterin des Tierheims. »Viele unserer Hunde sind verhaltensauffällig. Wir suchen immer Menschen zum Gassigehen, die sehr erfahren im Umgang mit Problemhunden sind.«

Vom Hundesportpark Bünde zeigten Svea Lehmann und ihr siebenjähriger Labrador Connor ihr Talent im Tricktraining. Die beiden führten unterschiedliche Tricks vor. Connor sprang etwa auf Sveas Rücken, zeigte seine Balancierkünste auf einem schmalen Podest oder lief Slalom durch ihre Beine. »Vor fünf Jahren haben wir gemeinsam mit dem Tricktraining angefangen, um unsere Bindung zu stärken. Connor und ich haben es einfach alleine ausprobiert und Spaß daran gefunden«, sagte Svea. Das Duo hat auch schon viel Erfahrung vor laufender Kamera, die 17-Jährige war unter anderem mit ihrem Labrador in der Sendung »Frag doch mal die Maus«: »Connor hat sogar Eckart von Hirschhausen die Pfote gegeben«, erzählte Svea.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6593059?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F