Mi., 31.07.2019

Neun Unfälle zwischen 2016 und 2018 Unfall-Kreuzung sicherer gemacht

Weil an der Kreuzung mehrfach Unfälle mit Radfahrern und Fußgängern festgestellt wurden, hat die Stadt Bünde den Bereich neu asphaltieren lassen.

Weil an der Kreuzung mehrfach Unfälle mit Radfahrern und Fußgängern festgestellt wurden, hat die Stadt Bünde den Bereich neu asphaltieren lassen.

Bünde (WB). Neun Unfälle haben sich zwischen 2016 und 2018 an der Kreuzung Holzhauser Straße/Wirtsheide/Ravensberger Straße in Ennigloh ereignet.

Aus diesem Grund gilt der Bereich bei der Polizei seit einigen Monaten als Unfallhäufungsstelle. Nun hat sich die Unfallkommission (Polizei, Straßenverkehrsbehörde, Stadt Bünde) mit dem Thema befasst. Weil an der Kreuzung mehrfach Unfälle mit Radfahrern und Fußgängern festgestellt wurden, hat die Stadt Bünde den Bereich neu asphaltieren lassen, um anschließend neue Tempo-30-Markierungen, spitze Dreiecksflächen und eine neue Roteinfärbung der Radfahrerfurten aufbringen zu lassen. So soll stärker auf den Fußgänger- und Radverkehr aufmerksam gemacht werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6818370?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F