Do., 15.08.2019

Jubiläumsfest auf der Minigolfanlage im Dustholz Seit 50 Jahren rollt der Ball

Laden anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Minigolfanlage zu einem Jubiläumsfest ein: Reiner Ebmeier, Rainer Brockmann, Thorsten Mailänder sowie Gudrun Brockmann (von links). Der Förderverein »Ennigloh aktiv« betreut die Anlage.

Laden anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Minigolfanlage zu einem Jubiläumsfest ein: Reiner Ebmeier, Rainer Brockmann, Thorsten Mailänder sowie Gudrun Brockmann (von links). Der Förderverein »Ennigloh aktiv« betreut die Anlage. Foto: Hilko Raske

Von Hilko Raske

Bünde  (WB). 50 Jahre Minigolfplatz im Dustholz: Dieses Jubiläum will der Förderverein »Ennigloh aktiv« feiern. Dabei hätte nicht viel gefehlt und die Freizeitanlage wäre vor drei Jahren abgerissen worden.

Dass es nicht dazu gekommen ist, verdanken die Bünder nicht zuletzt dem ehrenamtlichen Engagement des Fördervereins. »2016 war die Anlage ziemlich heruntergekommen. Die Stadt Bünde, die Eigentümer des Platzes ist, fand zu diesem Zeitpunkt auch keinen Pächter mehr. Damals stand zur Diskussion, den Minigolfplatz einfach plattzumachen«, erinnert sich Thorsten Mailänder, Vorsitzender des Fördervereins. Durch den Scherz eines Vorstandskollegen sei man an die Anlage gekommen. »Der hat damals darauf hingewiesen, dass wir im Gegensatz zu anderen Fördervereinen im Stadtgebiet keine Aufgabe haben und vorgeschlagen, dass wir uns doch um den Minigolfplatz kümmern sollten.« Gesagt, getan – seitdem hat der Verein seit 2017 praktisch die Patenschaft für die Anlage übernommen. Oder anders formuliert: die Pacht. Inzwischen helfen während der Saison, die von Ende April bis zum 3. Oktober dauert, zehn Vereinsmitglieder mit. »Über drei bis vier weitere Freiwillige würden wir uns aber freuen«, betont Mailänder.

Effektvolle Ausleuchtung

Wie will man das 50-jährige Bestehen feiern? »Offiziell eröffnet worden ist die Anlage am 26. August 1969. In diesem Jahr wäre das ein Montag, deshalb bieten wir bereits am Samstag, 24. August, ein besonderes Programm«, sagt Mailänder. Während von 14 bis 19 Uhr der normale Spielbetrieb laufen solle, gebe es ab 19.30 Uhr ein Jubiläumsturnier mit »Moonlight-Dekoration«. »Die Feuerwehr Muckum wird an diesem Abend für eine effektvolle Ausleuchtung sorgen.« An diesem Turnier könnten maximal 36 Personen teilnehmen. Eine rechtzeitige Anmeldung unter Telefon 05223/60619 sei deshalb erforderlich. Während der ganzen Zeit würden Bratwurst, Pommes und kalte Getränke angeboten.

Mit dem Bau der Anlage habe man übrigens Ende der 1960er Jahre die Attraktivität des benachbarten Freibades – heute befindet sich auf dem Gelände das Hallenbad – steigern wollte, informiert Vereinsmitglied Reiner Ebmeier. »Man konnte damals direkt vom Freibadgelände auf den Minigolfplatz.« Zur damaligen Zeit sei das ganze Dustholz eine wunderbare gepflegte Parkanlage gewesen. »Es war das grüne Herz von Ennigloh. Es existierte sogar ein Rosengarten«, erinnert sich Ebmeier. Inzwischen wirke das Dustholz leider etwas verwahrlost. »Wir haben der Stadt angeboten, dass wir im ganzen Wald einmal aufräumen. Aus versicherungstechnischen Gründen haben wir allerdings keine Genehmigung erhalten«, so Ebmeier.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6849314?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F