Mo., 02.12.2019

Fahrerin in Bünde leicht verletzt – Bremse mit Gaspedal verwechselt – Hausverwalter: „Zum Glück stand da keiner“ Frau (84) fährt mit Renault in City-Passage

Nicht gerade langsam soll der Renault in die Gebäudefront gekracht sein. Unter anderem schob der Wagen einen Radständer zur Seite, überfuhr das Schild einer Arztpraxis.

Nicht gerade langsam soll der Renault in die Gebäudefront gekracht sein. Unter anderem schob der Wagen einen Radständer zur Seite, überfuhr das Schild einer Arztpraxis. Foto: Daniel Salmon

Von Daniel Salmon

Bünde (WB). Schreckmoment an der Kaiser-Wilhelm-Straße: Eine 84-jährige Bünderin ist mit ihrem Renault Modus am Montagvormittag in den Eingangsbereich der City-Passage gekracht. Die Seniorin wurde leicht verletzt. Es entstand hoher Sachschaden.

„Zum Glück stand da keiner. Oft halten sich Leute vor der Tür zum Rauchen auf. Das wäre sonst übel ausgegangen“, sagt Jens Hildebrand. Mit dem Handy am Ohr inspiziert der Hausverwalter des Gebäudekomplexes – dort sind unter anderem mehrere Geschäfte, eine Kneipe („Bünde Aktuell“) und eine Arztpraxis untergebracht – den Schaden.

Schilder plattgewalzt

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll sich der Unfall etwa gegen 11.10 Uhr ereignet haben. Zu diesem Zeitpunkt wollte die Fahrerin mit ihrem Wagen den Parkplatz des Bünder Modehauses verlassen. Statt nach links oder rechts auf die Kaiser-Wilhelm-Straße einzubiegen, soll der Renault schnurstracks geradeaus gefahren sein – mitten in die City-Passage. Zuvor walzte der Modus das Schild einer Arztpraxis platt, räumte einen Radständer mit mehreren Bikes zur Seite.

Am Gebäude wurde die Fassade nach Angaben des Hausverwalters stark beschädigt. Die Schaufensterscheiben eines Fußpflegestudios wurden zerstört – ebenso die Glasfront eines Ladenslokals gegenüber, das von einem nahegelegen Imbiss als Lagerraum genutzt wird. Sogar die Eingangstür zur City-Passage ist leicht verzogen. Überall liegen Glassplitter, außerdem sind einige Plastikkörbe aus dem Loch im Schaufenster gefallen. Aus einer Kiste ist ein Brot auf den Boden gekullert.

Renault hat nur noch Schrottwert

Doch wie kam es zu dem Crash? Nach Aussagen von Passanten am Unfallort, soll der Wagen der 84-Jährigen „nicht gerade langsam“ gewesen sein, als er in die Schaufenster fuhr. Polizeisprecher Uwe Maser spricht von „einem Bedienfehler“ am Fahrzeug. Laut Zeugen soll die Seniorin Bremse und Gaspedal verwechselt haben. Sie erlitt leichte Blessuren und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Die Front des Renault Modus wurde komplett zerstört, nach Angaben der Polizei hat der Wagen nur noch Schrottwert. Ein Mitarbeiter eines Abschleppunternehmens zog das Fahrzeugwrack aus dem Gang zur City-Passage. Laut Polizeisprecher Maser soll der Sachschaden mindestens 7000 Euro betragen.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7105534?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F