Stadt-Sportverband ehrt Hannelies Wietzorke – Dank an engagierte Ehrenamtler
Auszeichnung für das Lebenswerk

Bünde  (WB). Ohne sie könnten die Sportler ihre zum Teil herausragenden Leistungen gar nicht bringen. Sie sorgen dafür, dass die Vereine am Leben gehalten werden. Sei es die Organisation von Veranstaltungen, die Finanzverwaltung oder das Pflegen des Sportplatzes und die Betreuung der Akteure und Mannschaften. Die ehrenamtlichen Mitglieder der Sportvereine haben ein Dankeschön verdient – und erhielten es jetzt im Bünder Ratssaal.

Montag, 02.03.2020, 18:00 Uhr aktualisiert: 02.03.2020, 18:26 Uhr
SSV-Vorsitzender Marcel Ta überreichte Hannelies Wietzorke den Preis für das Lebenswerk für ihre herausragende Arbeit als Vorsitzende des Kneipp-Vereins. Foto: Nicolas Metting
SSV-Vorsitzender Marcel Ta überreichte Hannelies Wietzorke den Preis für das Lebenswerk für ihre herausragende Arbeit als Vorsitzende des Kneipp-Vereins. Foto: Nicolas Metting

Dort zeichnete Marcel Ta, Vorsitzender des Stadt-Sportverbands (SSV) die Ehrenamtler aus. Urkunden erhielten folgende Ehrenamtler: Hans-Joachim Böhm (Bünder SV), Jürgen Höffner (Bünder SV), Dieter Früchtel (BTW), Annegret Otto (BTW), Peter Spatzl (BTW), Nico Szyska (VfL Holsen), Berkay Sarialtin (VfL Holsen), Patrick Bulthaup (VfL Holsen), Dirk Sieker (TG Ennigloh), Wendy Ann Ottensmeier (TG Ennigloh), Karoline Goeke (TG Ennigloh), Axel Poll (TG Ennigloh), Katja Lohse (TG Ennigloh), Lucyna Schröder (TG Ennigloh), Gerhard Große-Wortmann (TG Ennigloh) und Christa Stuhlmacher (SG Ennigloh). Sie wurden für die verschiedensten Tätigkeiten geehrt. Einige feierten ihr Jubiläum als Übungsleiter oder Jugendtrainer, andere fungieren seit vielen Jahren als Schiedsrichter oder sind in Vorständen tätig.

Zu Gast waren außerdem der Erste Beigeordnete und Kämmerer, Günther Berg, der den sich im Urlaub befindenden Bürgermeister Wolfgang Koch vertrat. Vizepräsident des Kreissportbundes Ulf Dreier war ebenso anwesend wie die Vertreter der Sponsoren Dr. Marion Kapsa (Geschäftsführerin EWB) und Jürgen Hunting (Sparkasse Herford). Sie alle sprachen den Ehrenamtlern ebenfalls ein Dankeschön aus. Ulf Dreier sagte: „Die Leistungen der Sportler sind nur möglich, wenn sich Ehrenamtler um alle Belange der Vereine kümmern. Meinen herzlichen Dank dafür“.

Nicht nur die Ehrenamtler wurden ausgezeichnet. Ebenso feierten sechs Sportler ihr Sportabzeichen-Jubiläum. Sie wurden nach der Sportabzeichenehrung letzten Freitag nun gesondert ausgezeichnet. Marlies Skrowronek, Bärbel Kuhlmann und Klaus Goeke absolvierten zum 35. Mal ihr Sportabzeichen. Ernst Dix, Jan Hendrik Erdbrügger und Karoline Goeke schafften es auf zehn Abzeichen.

Ganz besonders geehrt wurde Hannelies Wietzorke. Sie erhielt den Preis für ihr Lebenswerk. 25 Jahre war sie Vorsitzende des Kneipp-Vereins und hat diesen geprägt wie keine Zweite. Sie sorgte dafür, dass der Kneipp-Verein die Popularität erlangte, die er heute hat. Bei der Aufnahme ihrer Tätigkeit als erste Vorsitzende zählte der Kneipp-Verein 485 Mitglieder, angeboten wurden 44 Kurse. Nach 25 Jahren ihrer Tätigkeit sind es inzwischen 1369 Mitglieder und 197 Kurse, dazu zahlreiche Wanderungen, Fahrten, Vorträge und vieles mehr. Den Vorsitz hat sie im vergangenen Jahr abgegeben.

Der SSV-Vorsitzende nutzte die Gelegenheit ebenfalls, um drei Mitgliedern des Stadt-Sportverbands zu danken, die von ihrem Ehrenamt zurückgetreten sind. Martin Lohrie als ehemaliger Vorsitzender des Stadt-Sportverbands wurde für seine Arbeit geehrt, ebenso wie Annegret Otto und Jochen Simke.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7306734?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Feuerwehreinsatz am Loom
Seit 19.45 Uhr ist die Feuerwehr am Bielefelder Loom im Einsatz. Foto: Christian Müller
Nachrichten-Ticker