20 Bürger meditieren im Bünder Steinmeisterpark – Gegendemo kurzfristig abgesagt
Stiller Protest gegen Corona-Regeln

Bünde (WB/tis). Besucher des Steinmeisterparks sind am Samstagnachmittag Zeugen einer Protestveranstaltung geworden: Gegen 15.30 Uhr kamen nach und nach etwa 20 Bürger zusammen. Unter Einhaltung des Sicherheitsabstands breiteten sie Decken auf einer Wiese aus und ließen sich zum Meditieren nieder.

Sonntag, 17.05.2020, 14:27 Uhr aktualisiert: 17.05.2020, 15:02 Uhr
Mit einer Meditation haben 20 Bürger am Samstagnachmittag im Steinmeisterpark gegen Corona-Auflagen und die ihrer Meinung nach einseitige Berichterstattung über die Pandemie protestiert. Foto: Annika Tismer
Mit einer Meditation haben 20 Bürger am Samstagnachmittag im Steinmeisterpark gegen Corona-Auflagen und die ihrer Meinung nach einseitige Berichterstattung über die Pandemie protestiert. Foto: Annika Tismer

Mit diesem stillen Protest wollten die Anwesenden auf die ihrer Meinung nach einseitige Berichterstattung über die Corona-Pandemie hinweisen, wie ein Teilnehmer der Aktion erklärte. Viele Maßnahmen in diesem Zusammenhang seien zudem übertrieben, sagte er.

Da es sich bei einigen Teilnehmern der Aktion um Mitglieder der Reichsbürger-Szene handeln soll, hatten mehrere antifaschistische Gruppierungen im Vorfeld prophylaktisch eine Gegenkundgebung angemeldet, mit der sie sich für die Einhaltung der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie einsetzen wollten (diese Zeitung berichtete).

Freitagmittag aber habe man sich dafür entschieden, diese wieder abzusagen, erklärte ein Mitglied aus einer der Gruppierungen, der seinen Namen nicht in der Zeitung lesen möchte. „Wir haben beschlossen, dass es das nicht wert ist. Nur weil sich 20 Verschwörungstheoretiker zu einem Meditationstreffen zusammenfinden, brauchen wir nicht zu einer Kundgebung zusammenkommen“, sagte er.

Kurzes Streitgespräch

Von den Sitzbänken im Steinmeisterpark aus beobachteten einige Mitglieder antifaschistischer Gruppen sowie interessierte Bürger das Geschehen am Samstag aber dennoch. Zwischendurch kam es dabei zu einem kurzen Streitgespräch zwischen einem Bürger und einem Mitglied der Meditation. Die anderen Meditierenden aber blieben friedlich auf ihren Decken sitzen und protestierten still weiter.

Auch Mitarbeiter des Ordnungsamtes beobachteten die Szenerie. Die Polizei war zum Zeitpunkt des Protestes bereits abgerückt, nachdem klar war, dass die Gegendemonstration doch nicht stattfinden würde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7413015?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Strom aus der Nostalgie-Parkuhr
So könnte es aussehen: Ein alter Käfer, hier als E-Käfer dargestellt, „tankt“ Strom an einer Säule, die einer Parkuhr gleicht. Foto:
Nachrichten-Ticker