Aktuell 508 Corona-Infizierte – 98. Todesfall
Inzidenz im Kreis Herford sinkt geringfügig

Kreis Herford (WB) -

Im Kreis Herford sind weitere 41 neue Corona-Fälle hinzugekommen. 5865 Personen gelten als genesen. Es gibt kreisweit 508 aktuell bestätigte Fälle. Insgesamt sind 6471 bestätigte Infektionen bekannt. Der Inzidenzwert sinkt leicht auf 114,9.

Freitag, 22.01.2021, 16:18 Uhr
Die Verteilung der Corona-Fälle auf das Kreisgebiet.
Die Verteilung der Corona-Fälle auf das Kreisgebiet. Foto: Kreis Herford

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Herford (122), Spenge (33), Bünde (66), Löhne (101), Vlotho (47), Enger (26), Rödinghausen (55), Hiddenhausen (30) und Kirchlengern (28). Außerdem gibt es einen weiteren, den 98. Todesfall. Es handelt um eine 92-jährige Frau, die zuletzt in einem Altenheim in Löhne lebte.

In den Krankenhäusern des Kreises werden 51 Patienten (davon 45 aus dem Kreis Herford) behandelt. 12 müssen intensivmedizinisch betreut werden, 10 davon sind beatmungspflichtig. In 20 Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe gibt es bestätigte Fälle. 119 Bewohner beziehungsweise Patienten und 63 Beschäftigte sind infiziert. Auch drei Kitas sind betroffen: 2 Kinder und 3 Mitglieder des Personals haben sich angesteckt.

Der Kreis Herford hatte am Mittwoch seine neuen Coronazahlen dem Landeszentrum Gesundheit (LZG) mitgeteilt. Ein Softwareproblem führte jedoch dazu, dass diese Daten nicht vollständig übertragen worden sind. 8 gemeldete Fälle sind deshalb nicht übernommen worden. Das hatte zur Folge, dass auf der Internetseite des LZG eine geringfügig niedrigere Inzidenz angezeigt wurde. Der Softwarehersteller arbeitet an einer Lösung. Es ist davon auszugehen, dass die korrekten Zahlen zukünftig wieder in den LZG- Daten berücksichtigt sind.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7779648?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Lockdown wird verlängert - mit vielen Öffnungsmöglichkeiten
Stellt die Ergebnisse des Bund-Länder-Gipfels vor: Bundeskanzlerin Angela Merkel im Kanzleramt.
Nachrichten-Ticker