42.000 Euro Schaden bei schwerem Unfall in Bünde
Trümmerfeld auf der Kreuzung

Bünde (WB) -

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Bünde haben sich zwei Personen verletzt und kamen ins Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt 42.000 Euro.

Dienstag, 23.02.2021, 11:10 Uhr
Der beteiligte Opel kam vor einem zerstörten Verteilerkasten zum Stehen.
Der beteiligte Opel kam vor einem zerstörten Verteilerkasten zum Stehen. Foto: Polizei

Am Montagabend, 22. Februar, fuhr eine 18-Jährige aus Kirchlengern um 21 Uhr mit ihrem Citröen auf der Ovelgönner Straße in Richtung Brunnenallee. Zeitgleich fuhr ein 42-jähriger Bielefelder mit seinem Opel Vivaro auf der Brunnenallee in Richtung Herforder Straße. Im Kreuzungsbereich Ovelgönner Straße/Brunnenallee hielt die 18-Jährige an und bog dann nach links ab. Dabei kam es dann zur Kollision mit dem vorfahrtsberechtigten Bielefelder.

Durch die Wucht des Aufpralls kam der Opel nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Touchieren des Bordsteins platze der rechte hintere Reifen und das Fahrzeug schleuderte gegen zwei Verteilerkästen.

Der Citröen der 18-Jährigen prallte ebenfalls gegen den Bordstein und kam direkt zum Stehen. An der Unfallstelle offenbarte sich den Einsatzkräften ein Trümmerfeld aus Fahrzeugteilen, die quer über die Straße verteilt lagen, und den aus der Verankerung gerissenen und völlig zerstörten Verteilerkästen am Straßenrand.

Die Frau blieb bei dem Unfall unverletzt. Ihr 18-jähriger Beifahrer aus Bünde sowie der 42 Jahre alte Mann aus Bielefeld zogen sich leichte Verletzungen zu. Beide wurden vor Ort zunächst medizinisch betreut und dann mit Rettungswagen in zwei Kliniken gebracht. Der Gesamtschaden beträgt etwa 42.000 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7833722?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Darum muss Neuhaus um seinen Job fürchten
Uwe Neuhaus (61)
Nachrichten-Ticker