Vorbereitungen im Kreis Herford laufen
Luca-App soll eingeführt werden

Kreis Herford (WB) -

Der Kreis Herford plant die Einführung der „Luca-App“. Entsprechende Vorbereitungen laufen, bestätigte Pressesprecherin Petra Scholz auf Anfrage. Es gibt im Kreis allerdings mit „Vireless“ und „Darfichrein“ bereits zwei digitale Anwendungen, die die Erfassung von Kontakten sowie die Übermittlung der Daten an das Kreisgesundheitsamt erleichtern.

Freitag, 12.03.2021, 09:32 Uhr
Mit einem QR-Code können Besucher eines Restaurants ihre Daten hinterlegen.
Mit einem QR-Code können Besucher eines Restaurants ihre Daten hinterlegen. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/

Die „Luca-App“ ist aus einem Berliner Startup heraus entstanden und ist für den Zeitpunkt entwickelt worden, wenn Gastronomie, Kultur und Sport wieder für Publikum geöffnet werden. Ein Beispiel: Besucher eines Restaurants checken mit Hilfe der App digital ein, hinterlassen so ihre Kontaktdaten.

Im Fall einer bestätigten Corona-Infektion werden die Daten mit dem Gesundheitsamt ausgetauscht. Anhand der Aufenthaltsorte der letzten 14 Tage kann das Gesundheitsamt die Veranstaltungsorte kontaktieren und um eine Freigabe der Datensätze bitten. Die beiden anderen Anwendungen funktionieren nicht mit einer App, sondern mit einem QR-Code.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7863504?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
0:0 – Voglsammer vergibt, Ortega rettet
Andreas Voglsammer vergab vor dem Wechsel die Riesenchance zur Arminia-Führung.
Nachrichten-Ticker